Zurück zur Startseite
09.03.2017 Ines Schmidt

Die Hälfte der Macht den Frauen
Berlin tritt ein für Gleichstellung und Selbstbestimmung

Ines Schmidt plädiert für eine konsequente Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes: Der Frauenanteil in Spitzenpositionen müsse auf fünfzig Prozent angehoben werden. Außerdem gehe es auch immer noch um »gleichen Lohn für gleiche Arbeit«, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und die Situation allein erziehender Mütter. Mit einer Reservierungsquote bei Ausbildungsplätzen in Landesbetrieben wolle man Frauen auch den Zugang zu technischen Berufen erleichtern.

© Rundfunk Berlin-Brandenburg