Zurück zur Startseite
22.06.2017 Udo Wolf

Aktuelle Stunde: Stellungnahme des Abgeordnetenhauses zum Volksentscheid Tegel

Den Fraktionschef erinnert die ganze Debatte an die Diskussionen, die seinerzeit um den Flughafen Tempelhof geführt worden seien. Auch damals hätten FDP und CDU behauptet, Berlin verliere als Wirtschaftsstandort, wenn Tempelhof schließe. Unter heutigen Bedingungen würde kein Flughafen mitten in der Stadt mehr genehmigt werden. Es gehe den beiden Parteien nicht um Sachargumente, sondern nur um gefühltes Wissen. Dies erzeuge Politikverdrossenheit. Fakt sei, der Senat könne nicht allein über die Offenhaltung Tegels entscheiden.

© Rundfunk Berlin-Brandenburg