Zurück zur Startseite
 

Ines Schmidt

 

Sprecherin für das Politikfeld Frauenpolitik

☎ +49.30.23252594 | i.schmidt@linksfraktion.berlin

Bürgerbüro

Zingster Straße 12 in 13051 Berlin
☎ +49.30.96063128 | ines.schmidt@wk.linksfraktion.berlin
Öffnungszeiten: Mo.-Di. & Do.-Fr.: 10-16 Uhr; Mi.: 12-18 Uhr
Bürgersprechstunde: jeden 2. Mittwoch im Monat, 16-18 Uhr

Termine
Montag, 21. August 2017 Ines Schmidt

Kaffee & Kuchen mit Ines Schmidt und Gesine Lötzsch

21. August 2017, 16 Uhr || Platz vor der Kirche Wartenberg (Grevesmühlener Straße, 13059 Berlin) mehr

 
Mittwoch, 23. August 2017 Ines Schmidt

Informationsbesuch bei BIG e.V. mit Dr. Felbinger und Team

23. August 2017 || 10 Uhr || BIG e.V., Durlacher Str. 11a, 10715 Berlin

 
Mittwoch, 13. September 2017 Ines Schmidt

Informationstour zu "Sexarbeit ist Arbeit. Respekt!"

Besuche unterschiedlicher Arbeitsorte von Sexarbeiter*innen || 13. September 2017 || ab 11 Uhr

 
Tagebuch
11. Juli 2017

Jahresempfang der Fraktion

Der Jahresempfang unserer Lichtenberger BVV-Fraktion im Nachbarschaftshaus im Ostseeviertel ließ kaum Wünsche offen. Das ... mehr 

 
07. Juli 2017

Schnee im Sommer auf dem Ostseefest

Auch dieses Jahr hat der Verein für ambulante Versorgung (VaV) Hohenschönhausen beim fast schon traditionellen Ostseefest ... mehr 

 
Für die Presse
Mittwoch, 21. Juni 2017 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Hetze gegen homosexuelle Menschen darf sich nicht hinter parlamentarischer Immunität verstecken

Aufhebung der parlamentarischen Immunität von Kay Nerstheimer (AfD) mehr

 
Mittwoch, 26. April 2017 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Girls' Day: Gute Chancen bei Landesunternehmen

Verwaltung und Landesunternehmen sollen Vorbildcharakter haben  mehr

 
Freitag, 17. März 2017 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Mehr Lohn und mehr Chancen für Frauen

Equal Pay Day am 18. März 2017  mehr

 
Plenarreden
Donnerstag, 9. März 2017 Ines Schmidt

Die Hälfte der Macht den Frauen

Der Koalitionsvertrag unserer neuen rot-rot-grünen Regierung ist eine To-do-Liste mit klaren, ehrgeizigen, aber auch realistischen Zielsetzungen, die in den kommenden fünf Jahren gründlich abgearbeitet werden müssen.  mehr

 
Schriftliche Anfragen
Freitag, 18. August 2017 Carola Bluhm, Ines Schmidt

Ausstattung der Frauenvertretungen mit Verwaltungskräften

Drucksache 18 / 11 862 - Wie viele Frauenvertreterinnen sind in den Dienststellen und Einrichtungen des Landes Berlin freigestellt (bitte mit Angabe, ob voll, zu 50 % oder zu 25 % freigestellt) und wie viele davon sind mit... mehr

 
Freitag, 18. August 2017 Ines Schmidt

Umsetzung des Landesgleichstellungsgesetzes in den Unternehmen mit Beteiligung des Landes Berlin

Drucksache 18 / 11 864 - Wie stellt das Land Berlin sicher, dass das Landesgleichstellungsgesetz (LGG) gemäß § 1 a) in den sogenannten Beteiligungsunternehmen umgesetzt wird, wenn die Ausführungsverordnung zum LGG in diesen nicht... mehr

 
Donnerstag, 20. Juli 2017 Regina Kittler, Ines Schmidt

Frauenperspektive in der Berliner Ausstellung im Humboldt Forum

Drucksache 18 / 11 527 - Welche frauenhistorischen Fragestellungen und Genderaspekte wurden und werden bei der Konzipierung der Berliner Ausstellung im Humboldt Forum einbezogen? mehr

 
Initiativen
Dienstag, 27. Juni 2017 Ines Schmidt

Runder Tisch Sexarbeit – Verbesserung der Rechte und Arbeitsbedingungen

Drs. 18/0430 - Der Senat wird aufgefordert, gemeinsam mit den Bezirken, Sexarbeiter/-innen und Betreiber/-innen von Prostitutionsbetrieben sowie allen zuständigen Ämtern und Beratungsstellen einen ressortübergreifenden Runden Tisch Sexarbeit einzurichten, der ein Konzept zur Verbesserung der Rechte und Arbeitsbedingungen von Sexarbeiter/-innen im Land Berlin erarbeitet. mehr

 
Dienstag, 7. März 2017 Ines Schmidt

Selbstbestimmtes, gewaltfreies Leben für Frauen in Berlin

Drs. 18/183 - Berlin ermöglicht allen Geschlechtern eine freie Lebensweise. Dazu muss sichergestellt werden, dass sich alle Berlinerinnen und Berliner zu jeder Zeit und in allen Lebensphasen sicher fühlen können und vor Gewalt geschützt werden. Wir wollen zum Schutz von Frauen, die von Gewalt bedroht und betroffen sind, die Fraueninfrastuktur ausbauen, u.a. bedarfsgerecht Plätze in Frauenhäusern schaffen. mehr