Zurück zur Startseite
 

Harald Wolf

 

Sprecher für die Politikfelder Verkehr, Energiewirtschaft, Beteiligungen

☎ +49.30.23252507 | h.wolf@linksfraktion.berlin

Bürgerbüro

Alfred-Kowalke-Straße 14 in 10315 Berlin
☎ +49.30.58886378 | buero@harald-wolf.net

Termine
Montag, 26. Februar 2018 Harald Wolf

Persönliche Bürgersprechstunde

Sprechen Sie mit Ihrem direkt gewählten Berliner Abgeordneten Harald Wolf über Ihr Anliegen. Bitte melden Sie sich hierzu, wenn möglich, zuvor telefonisch unter 030/58886378 an. Das Gespräch findet im Bürgerbüro... mehr

 
Mittwoch, 21. März 2018 Harald Wolf

Persönliche Bürgersprechstunde

Sprechen Sie mit Ihrem direkt gewählten Berliner Abgeordneten Harald Wolf über Ihr Anliegen. Bitte melden Sie sich hierzu, wenn möglich, zuvor telefonisch unter 030/58886378 an. Das Gespräch findet im Bürgerbüro... mehr

 
Montag, 16. April 2018 Harald Wolf

Persönliche Bürgersprechstunde

Sprechen Sie mit Ihrem direkt gewählten Berliner Abgeordneten Harald Wolf über Ihr Anliegen. Bitte melden Sie sich hierzu, wenn möglich, zuvor telefonisch unter 030/58886378 an. Das Gespräch findet im Bürgerbüro... mehr

 
Für die Presse
Donnerstag, 28. September 2017 Aus dem Abgeordnetenhaus

Berliner ÖPNV-Netz zielgerichtet ausbauen und an den Wohnungsneubau anschließen

Gemeinsame Presseerklärung von SPD, LINKE und Bündnis 90/Grünen  mehr

 
Mittwoch, 10. Mai 2017 Aus dem Abgeordnetenhaus

Koalition appelliert an Vattenfall

Arbeitsplätze und energiewirtschaftliches Know-how der Mitarbeiter*innen am Standort Berlin erhalten  mehr

 
Dienstag, 21. März 2017 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Werbung für Tegel ist Irreführung der Öffentlichkeit

Angesichts des voraussichtlich erfolgreichen Volksbegehrens »Berlin braucht Tegel«  mehr

 
Plenarreden
Donnerstag, 14. Dezember 2017 Harald Wolf

Haushalt für Verkehr

Die Mehrheit in dieser Stadt fährt im ÖPNV. Die Mehrheit in dieser Stadt geht zu Fuß. Die Mehrheit in dieser Stadt fährt Fahrrad. Für die machen wir Politik.  mehr

 
Donnerstag, 28. September 2017 Harald Wolf

Berliner ÖPNV-Netz zielgerichtet ausbauen

Ein Kilometer Straßenbahn ist 10 bis 15-mal günstiger als ein Kilometer U-Bahn, und auf bestimmten Strecken haben Sie eine ähnliche Beförderungsleistung.  mehr

 
Donnerstag, 6. April 2017 Harald Wolf

Rot-Rot-Grün will Verkehrswende einleiten

Wir haben von unserer Seite ein klares Vorhaben. Wir sagen, wir wollen ein integriertes Mobilitätskonzept, und deshalb werden wir auch ein Mobilitätsgesetz vorlegen, das Fußgänger-, Radverkehr und ÖPNV umfassend und integriert... mehr

 
Schriftliche Anfragen
Donnerstag, 1. Februar 2018 Harald Wolf, Carsten Schatz, Stefanie Fuchs, Hendrikje Klein, Kristian Ronneburg

Anbindung des Südostens an die Innenstadt durch die S3

Drucksache 18 / 13 045 - Warum fährt nur noch jeder zweite Zug der S3 über den Ostbahnhof hinaus auf die Stadtbahn? mehr

 
Freitag, 20. Oktober 2017 Anne Helm, Niklas Schrader, Harald Wolf

Fahrradtote in Berlin

Drucksache 18 / 12 361 - Wie viele Verkehrsunfälle registrierten die Berliner Polizeibehörden in Berlin in den letzten fünf Jahren bis heute (bitte nach Jahren und Bezirken aufschlüsseln)? mehr

 
Donnerstag, 14. September 2017 Michael Efler, Harald Wolf

Nutzung solarer Strahlungsenergie 4: Gebäude der Wohnungsbaugesellschaften

Drucksache 18 / 12 002 - Auf wie vielen und welchen Gebäuden der Wohnungsbaugesellschaften sind Anlagen zur Produktion von Strom oder Wärme aus solarer Strahlungsenergie mit welcher Leistung installiert? (Bitte mit Angabe des... mehr

 
Initiativen
Mittwoch, 20. Dezember 2017 Harald Wolf

Ausbau und Elektrifizierung der Strecke Berlin-Stettin (Szczecin)

Drs. 18/0726 - Der Senat wird aufgefordert, sich gegenüber der deutschen Bundesregierung und dem Vorstand der Deutschen Bahn dafür einzusetzen, dass das im Dezember 2012 unterzeichnete Deutsch-Polnische Abkommen für die "Weiterentwicklung der Eisenbahnverbindung Berlin-Stettin (Szczecin)" zügig umgesetzt und nicht weiter verzögert wird. Zudem soll die rechtzeitige Beschaffung von Schienenfahrzeugen gesichert werden, sodass für die Zeit nach der Elektrifizierung ausreichend elektrische... mehr

 
Freitag, 15. Dezember 2017 Harald Wolf, Kristian Ronneburg

Saubere Luft durch schadstoffarme Schiffe

Drs. 18/0723 - Der Senat wird aufgefordert, sich für eine wirksame Reduzierung der Schadstoffemissionen durch Schiffe auf den Berliner Gewässern einzusetzen. Insbesondere für große Fahrgastschiffe und Güterschiffe sind hierzu auch auf Bundesratsebene Initiativen zu ergreifen. mehr

 
Freitag, 15. Dezember 2017 Harald Wolf

Rad- und Wanderweg an der Spree schnellstmöglich fertig stellen

Drs. 18/0725 - Der von den Spreequellen bis nach Berlin führende Spree-Radweg hat nicht nur für Wander*innen und Fernradfahrer*innen große Bedeutung, sondern ist auch innerhalb des Stadtgebietes eine wesentliche Ergänzung des Radwegeangebots sowohl für den Ausflugs- als auch den täglichen Berufs-Radverkehr. Darum ist eine vollständige Realisierung mehr als überfällig. Der Senat soll umgehend alle dafür notwendigen Maßnahmen ergreifen. mehr