Zurück zur Startseite
13. Juni 2016 DIE LINKE im Abgeordnetenhaus

Für die Freiheit zu sein, wie wir wollen
– für die Freiheit zu lieben, wen wir wollen

Die Abgeordneten Klaus Lederer und Hakan Taş erklären:

Wir sind schockiert und betroffen über das gestrige Attentat in Orlando. Gemeinsam mit vielen anderen Menschen haben wir heute an der US-Amerikanischen Botschaft am stillen Gedenken für die Opfer teilgenommen. Unsere Gedanken sind bei ihnen und ihren Angehörigen.

Der Anschlag bestärkt uns darin, dass wir Hass gegen und Diskriminierung von queeren Menschen entgegentreten, wo immer sie sich zeigen: Für die Freiheit zu sein, wie wir wollen – für die Freiheit zu lieben, wen wir wollen. Auch in Berlin gibt es hierfür noch immer genug zu tun.

Die von Rot-Rot initiierte »Initiative sexuelle Vielfalt« für Bildung, Aufklärung und Menschenrechtsschutz wurde von der SPD-CDU-Koalition in den letzten fünf Jahren nicht weiter verfolgt. Das wollen wir ab Herbst korrigieren und in Berlin konsequent für die Akzeptanz queerer Menschen und ein solidarisches Zusammenleben handeln.

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*


*