Zurück zur Startseite

Vor Ort

Donnerstag, 29. Juni 2017 Ines Schmidt

"Unterwegs sein… und gut ankommen - LINKE Verkehrspolitik in Stadt und Bezirk"

Podiumsdiskussion mit:

Harald Wolf (MdA, Verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE.)
Kerstin Zimmer (Vorsitzende der BVV-Fraktion DIE LINKE.)
Rainer Paul (Bezirks- und Zielgruppenmanager der BVG)

Moderation: Ines Schmidt (MdA, Abgeordnete für Wahlkreis Lichtenberg 1)

Unsere Stadt wächst und verändert sich rasant. Doch je mehr Menschen in Berlin ihr Zuhause finden, desto größer werden die Anforderungen an einen funktionierenden Verkehr. Gleichzeitig wird das Zusammenspiel der unterschiedlichen Verkehrsmittel selbst immer komplexer und wirft immer größere Herausforderungen bei dessen Organisation und Lenkung auf.

Darauf haben die politischen Parteien unterschiedliche Antworten. Als LINKE wollen wir im rot-rot-grünen Senat eine Mobilitätswende durchsetzen: hin zu einem schnelleren, günstigen und umweltgerechten Verkehr. Ein wichtiger Baustein des Konzepts ist das Radgesetz, worüber viel in der Hauptstadt diskutiert wurde. Doch was ist das eigentlich? Und wohin soll es führen?
Auch die BVG als größtes Berliner Verkehrsunternehmen wartet mit innovativen Projekten auf, zurzeit steht insbesondere die Digitalisierung ganz oben auf der Agenda. Doch was ist da genau geplant? Und welche Auswirkungen hat diese Umstellung für die Bürgerinnen und Bürger?
Bei uns in Hohenschönhausen haben wir es mit vielen kleinen, aber nicht weniger wichtigen Fragen zu tun. Unsere Linksfraktion in der BVV hat einige Vorschläge zum Verkehr entwickelt, vor allem wollen wir aber genau wissen: Was bewegt die Menschen vor Ort wirklich? Und welcher dieser Probleme können wir uns auf realistischerweise in der Kommunalpolitik annehmen?
Über diese und andere Fragen rund um das Thema Verkehrspolitik wollen wir mit Ihnen diskutieren und laden Sie dazu herzlich ein.