Zurück zur Startseite
27. April 2017 Michael Efler

Jagd in Berlin

Drucksache 18 / 10 807

Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Dr. Michael Efler (LINKE)
vom 28. März 2017 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 28. März 2017) und Antwort

Jagd in Berlin

Frage 1:
Fuchsjagd
a.) Wie viele Füchse leben in Berlin?
b.) Welche Gründe liegen für die Fuchsjagd in Berlin vor?
c.) Gibt es wissenschaftliche Belege dafür, dass die Fuchsjagd in Berlin die Fuchspopulation dauerhaft reguliert bzw. dezimiert?
d.) In wie vielen Fällen ist es in Berlin in den letzten drei Jahren (pro Jahr) zur Übertragung von Krankheiten durch Füchse gekommen?
e.) Gibt es konkrete Beispiele wissenschaftlich geführter Projekte in Berlin, bei denen sich ein letales Prädatorenmanagement positiv auf die Bestandsentwicklung gefährdeter Arten auswirkt?
f.) Wie viel Prozent der getöteten Füchse der letzten drei Jahre (pro Jahr) wurden einer Verwertung (Nahrungsmittel / Pelz) zugeführt?

Dateien:
S18-10807.pdf96 K