Zurück zur Startseite

Wir wollen, dass alle Kinder unabhängig von der sozialen Herkunft die gleichen Chancen bekommen. In Gemeinschaftsschulen können sie zusammen von der 1. bis zur 13. Klasse lernen. Doch dafür müssen auch die Bedingungen stimmen. Deswegen setzen wir uns für mehr Stellen für Lehrkräfte und mehr Mittel für die Inklusion von Kindern mit Förderbedarf ein.

Anträge
5. April 2017 Regina Kittler

Sprachliche Vielfalt in Berlin als Reichtum begreifen und im Unterricht weiterentwickeln!

Drs. 18/0277 - Wir wollen die Mehrsprachigkeits-Angebote in Berliner Schulen konsequent ausbauen und damit die vielfältige Berliner Lebenswirklichkeit positiv abbilden. In Berlin besteht ein hoher Bedarf an herkunftssprachlichem Unterricht für dauerhaft in Berlin lebende Schüler*innen nichtdeutscher Herkunftssprache. Dem gestiegenen Bedarf soll zunehmend mit eigenen Angeboten des Landes Berlin an den Berliner Schulen entsprochen werden.  mehr

 
22. März 2017 Regina Kittler

Kooperationsverbot im Bildungsbereich aufheben

Drs. 18/0238 - Der Senat wird aufgefordert, eine Bundesratsinitiative durch das Land Berlin für eine Änderung des Grundgesetzes zu ergreifen, durch die das Kooperationsverbot zwischen Bund und Ländern in der Bildung und die Beschränkung der Bundesförderung auf die Bereiche, in denen der Bund Gesetzgebungskompetenz besitzt, aufgehoben werden. Stattdessen soll eine Gemeinschaftsaufgabe Bildung verankert werden. mehr

 
Reden
18. Mai 2017 Regina Kittler

Gerechte Bezahlung für Grundschullehrkräfte

Diese Gesetzesänderung, da bin ich mit Maja Lasić einer Meinung, wird ein historischer Erfolg in der Bildungspolitik von Berlin mit bundesweiter Signalwirkung. mehr

 
4. Mai 2017 Regina Kittler

Sprachliche Vielfalt in Berlin als Reichtum begreifen und im Unterricht weiterentwickeln!

In Berlin herrscht eine sprachliche Vielfalt, und das macht unsere Stadt reicher. Unsere vielsprachige Stadt spiegelt sich im Alltag der Berliner Schulen allerdings eher in den Pausen als im Unter­richt wider. Schülerinnen und... mehr

 
Anfragen
15. Juni 2017 Harald Gindra

Verlauf des Neubauvorhabens der Gustav-Heinemann-Oberschule

Drucksache 18 / 11 250 - Wie hat sich der Kostenrahmen für den Neubau der Integrierten Sekundarschule Gustav-Heinemann-Oberschule seit der Bedarfsermittlung 2013 entwickelt? mehr

 
13. Juni 2017 Regina Kittler

Finanzierung des Mittagessens und des Härtefallfonds für Berliner Grundschulen

Drucksache 18 / 11 188 - Wie hoch waren die Haushaltsansätze in den einzelnen Bezirken zur Finanzierung a) des Schulmittagessens im offenen und im gebundenen Ganztagsbetrieb der Grundschulen und b) des Härtefallfonds... mehr

 
3. Mai 2017 Hendrikje Klein

Entwicklung der Grundschulplätze im Friedrichsfelde, Victoriastadt, im Weitlingkiez und Gensinger Viertel

Drucksache 18 / 10 878 - Wie hoch sind die Kapazitäten für Schulplätze aktuell an den jeweiligen Grundschulen im Prognoseraum Lichtenberg-Mitte mit den Bezirksregionen Neu-Lichtenberg, Friedrichsfelde Nord und Friedrichsfelde... mehr

 

Treffer 1 bis 3 von 7

Themen
09. September 2016 Archiv: 17. Wahlperiode (2011 - 2016)

Gemeinschaftsschule anerkennen

Die Gemeinschaftsschule hat gute Noten bekommen. Unter Rot-Rot als Pilotprojekt gestartet, hat die wissenschaftliche Begleitstudie bestätigt: es gelingt den Berliner Gemeinschaftsschulen, den Bildungserfolg ihrer Schülerinnen und Schüler von der sozialen Herkunft abzukoppeln und sich zu Schulen zu entwickeln, in denen alle erfolgreich lernen können. mehr 

 
06. Juli 2016 Archiv: 17. Wahlperiode (2011 - 2016)

Schulen sanieren - trotz Schuldenbremse

Marode Schulen, Brücken und Krankenhäuser: der Sanierungsstau in Berlin ist immens. Aus dem Haushalt des Landes ist er nicht zu stemmen, zumal keine neuen Schulden gemacht werden dürfen. Wir haben einen Vorschlag entwickelt, wie mit Hilfe von landeseigenen Gesellschaften das notwendige Kapital mobilisiert werden kann. mehr 

 
29. April 2016 Archiv: 17. Wahlperiode (2011 - 2016)

Gemeinsam besser lernen

Die positiven Ergebnisse der Lernstandserhebungen stimmen nicht nur optimistisch. Sie signalisieren auch, dass in den Gemeinschaftsschulen in der Lern- und Unterrichtsentwicklung sowie –gestaltung etwas passiert sein muss, dass diese Entwicklung möglich macht. mehr