Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Harald Wolf

Mandat niedergelegt und aus dem Abgeordnetenhaus ausgeschieden am 03.02.2020

[Ehemaliger Sprecher für Verkehr, Energiewirtschaft, Beteiligungen

Direkt gewählt im Bezirk Lichtenberg, Wahlkreis 6

Ehemaliges Mitglied der Ausschüsse:

  • Hauptausschuss
  • Wirtschaft, Energie, Betriebe
  • Unterausschuss Beteiligungsmanagement und -controlling]

Zur Person:

Geboren 1956 in Offenbach am Main, lebe ich seit 1977 in Berlin. Ich bin verheiratet und habe eine Tochter. In Bochum und Berlin habe ich Philosophie, Sozial- und Politische Wissenschaften studiert. Später arbeitete ich als wissenschaftlicher Angestellter am Hamburger Institut für Sozialforschung und als freier Publizist. Von 1986 bis 1990 war ich Mitglied der Alternativen Liste/Grüne, Bezirksverordneter in Kreuzberg und von 1991 bis 2002 für die PDS Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin. Von 2002 bis 2011 während der rot-roten Koalition war ich Bürgermeister von Berlin und erst Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, ab 2006 Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen. Seit 2011 bin ich wieder direkt gewählter Abgeordneter und zuständig für Verkehrspolitik und Energiewirtschaft. Seit November 2017 bin ich zudem kommissarischer Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE.

Für die Presse


Öffentlichen Nahverkehr nicht zum parteipolitischen Spielball werden lassen

Die Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus hatte zu ihrer gestrigen Fraktionssitzung die Vorstandvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe, Frau Dr. Nikutta, sowie die Vertreter des BVG-Personalrats Lothar Stephan und Thorsten Gajer als Gäste eingeladen, um über die aktuelle Situation der BVG und Möglichkeiten zur kurz-, mittel- und... Weiterlesen


Rekommunalisierung des Stromnetzes rückt durch heutiges Urteil deutlich näher

Das Kammergericht Berlin hat mit seinem heutigen Urteil die von Vattenfall im Verfahren über die Konzessionsvergabe des Berliner Stromnetzes eingereichten Rügen zurückgewiesen. Dazu erklären der Sprecher für Energiewirtschaft Harald Wolf und der Sprecher für Energie- und Klimapolitik Michael Efler: „Wir begrüßen das Urteil des Kammergerichtes... Weiterlesen


Bundesregierung muss handeln

Zum heutigen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu möglichen Fahrverboten für Dieselfahrzeuge erklärt der verkehrspolitische Sprecher der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus, Harald Wolf: Dass nun Fahrverbote in den Städten drohen, ist Resultat des jahrelangen Nichtstuns der Bundesregierung und dem Entziehen der Autohersteller aus der... Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Nutzung solarer Strahlungsenergie I: Gebäude der Senatsverwaltungen und nachgeordneter Einrichtungen sowie des Sondervermögens

Drucksache 18/16212 - Auf wie vielen und welchen Gebäuden der Senatsverwaltungen und nachgeordneten Einrichtungen sowie des Sondervermögens wurden jeweils 2017 und im ersten Halbjahr 2018 Anlagen zur Produktion von Strom oder Wärme aus solarer Strahlungsenergie mit welcher Leistung installiert (bitte mit Angabe der Nutzungsart –PV oder... Weiterlesen


Umweltbelastung und Dauerstau in der Treskowallee

Drucksache 18/14886 - Liegen dem Senat Informationen über die Schadstoffbelastung in der Treskowallee im Bezirk Lichtenberg vor? Aus welchem Grund wurde 1998 die Luftgüte-Messstation von der Ecke Treskowallee/Ecke Ehrenfelsstraße zum von wenige Fahrzeugen befahrenen heutigen Johanna-und-Willy-Braucher-Platz verlegt? Weiterlesen


Verspätete Starts und Landungen während der Nachtruhe am Flughafen TXL

Drucksache 18/13917 - Wie viele verspätete Starts und Landungen außerhalb der regulären Flugzeiten während des Nachtflugverbots gab es 2017 auf dem Flughafen TXL? Weiterlesen

Plenarreden


Neue Mobilität für Berlin mit dem ersten Mobilitätsgesetz

29. Sitzung, 28. Juni Harald Wolf (LINKE): Herr Präsident! Meine Damen und Herren! Wir verabschieden heute das bundesweit erste Mobilitätsgesetz, ein Gesetz, das mittlerweile bundesweit Beachtung gefunden hat, und worüber es in vielen Städten die Diskussion gibt, ob dieses Gesetz nicht beispielhaft ist für eine gesetzliche Grundlage, in der eben... Weiterlesen


Umgang des Senats mit dem Ergebnis des Volksentscheids „Berlin braucht Tegel“

28. Sitzung, 14. Juni Harald Wolf (LINKE): Frau Präsidentin! Meine Damen und Herren! Ich glaube, dass dieser Tagesordnungspunkt nicht die Gelegenheit ist, um politische Fensterreden zu halten, sondern es geht um die ernsthafte Auseinandersetzung mit der Frage, ob das Anliegen des erfolgreichen Volksentscheids zur Offenhaltung von Tegel rechtlich... Weiterlesen


Berlin bekommt das bundesweit erste Mobilitätsgesetz

23. Sitzung, 8. März 2018 Rede von Harald Wolf (LINKE) Herr Präsident! Meine Damen und Herren! Herr Friederici! Was war das denn für eine Rede? Da versteigen Sie sich und erklären, dieser Gesetzentwurf sei ideologisch, er sei linksextrem. [Beifall von Kurt Wansner (CDU)] – Herr Wansner klatscht immer bei dem Begriff „linksextrem“ als gelernter... Weiterlesen