Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Katrin Seidel
16:30 Uhr
Heinrich-Böll-Bibliothek

Foodsharing: Verbraucherzentrale öffnet Verteilstation in Pankow

Lebensmittelverschwendung eindämmen

Die Reduzierung und Vermeidung von Lebensmittelverschwendung ist ein wichtiger Teil der Berliner Ernährungsstrategie. In diesem Rahmen hat die Kampagne „Berlin is(s)t klimafreundlich“ in Zusammenarbeit mit der bezirklichen Lebensmittelüberwachung Pankow sowie im Dialog mit weiteren Akteur*innen ein Hygiene-Konzept zur Weitergabe überschüssiger Lebensmittel in sogenannten „Verteilstationen“ entwickelt. Dabei werden in öffentlichen Einrichtungen zugängliche Kühlschränke und Lagerungsmöglichkeiten aufgestellt und gespendete Lebensmittel zur kostenlosen Mitnahme angeboten. 

Das entwickelte Konzept soll Betreiber*innen und Verantwortlichen öffentlicher und privater Einrichtungen die Lebensmittelrettung im Einklang mit einem hohen Schutzniveau besonders auch für bedürftige Verbrauchergruppen möglich machen und als Best-Practice-Beispiel für die Eindämmung der Lebensmittelverschwendung durch Weitergabe überschüssiger Lebensmittel in Berlin dienen. Lebensmittelrettungen im Handel und das Teilen von noch genießbaren Lebensmitteln zwischen Verbraucher*innen können viele Lebensmittelabfälle vermeiden und damit auch einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgasmissionen leisten.

In meinen Kalender eintragen

Veranstaltungsort

Heinrich-Böll-Bibliothek

zurück zur Terminliste