Zum Hauptinhalt springen

Ticketpaten: 250 9-Euro-Tickets für Euch

Die drastisch gestiegenen Preise für Energie, Lebensmittel und vieles andere infolge der Corona-Pandemie und des russischen Angriffskrieges in der Ukraine treffen Menschen mit geringen Einkommen besonders hart. Eine Armutsspirale droht. Das von der Bundesregierung beschlossene 9-Euro-Ticket für den Regionalverkehr ist ein erster Schritt, um die gestiegenen Kosten für Mobilität abzufedern. Wir fordern deshalb, dass das 9-Euro-Ticket mindestens bis zum Jahresende ausgeweitet wird.  

Aber viele Menschen, die von Armut betroffen sind, können auch das 9-Euro-Ticket nicht bezahlen. Wir machen deshalb bei der Aktion #Ticketpaten mit. Unsere Abgeordneten spenden 250 Tickets für Berlinerinnen und Berliner, die sich das Ticket nicht leisten können. Denn mobil zu sein bedeutet, am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Das muss unabhängig vom Geldbeutel für alle möglich sein.

Sie leben in Berlin und können sich das 9-Euro-Ticket nicht leisten?
Wir schicken Ihnen ein von unseren Abgeordneten gespendetes Ticket zu.

Füllen Sie dazu bitte einfach das untenstehende Formular aus. Da die Tickets nicht übertragbar sein dürfen, benötigen wir Ihren Namen. Ihre Anschrift brauchen wir für den Postversand. Die Daten werden natürlich vertraulich behandelt!

Das 9-Euro-Ticket gilt im öffentlichen Nahverkehr sowie im Regionalverkehr der Deutschen Bahn in ganz Deutschland. Der Fernverkehr ist ausgenommen (ICE, IC, EC, Flixtrain). Kinder unter 6 Jahren fahren kostenfrei mit und benötigen kein eigenes Ticket.

Ihr 9-Euro-Ticket erhalten Sie in wenigen Tagen.

Das Kontingent an Tickets ist derzeit erschöpft.

Über das Formular haben wir 225 Tickets vergeben. 50 weitere Tickets haben wir an die Obdachlosenlotsen von Karuna gespendet, diese geben die Tickets direkt an obdachlose Menschen weiter. Somit haben wir insgesamt 275 Tickets gespendet.