Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Linksfraktion Berlin Michail Nelken Regina Kittler
17:30 - 19:00 Uhr

Deutsche Wohnen und Co. enteignen: Genossenschaften nicht betroffen!

Online-Veranstaltung

Das Volksbegehren „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ strebt die Vergesellschaftung großer profitorientierter Wohnungskonzerne an. Leider wird immer wieder behauptet – unter anderem durch Mitglieder der CDU – dass durch das Volksbegehren auch große Genossenschaften enteignet werden sollen. Das ist falsch. Die Initiative und die Linksfraktion nehmen Genossenschaften von der Vergesellschaftung aus. Genossenschaften arbeiten gemeinwirtschaftlich und werden von profitorientierten Wohnungskonzernen abgegrenzt, da der Zweck der Vergesellschaftung bei ihnen bereits erfüllt ist. Gemeinsam mit Vertreter:innen von Genossenschaften und der Initiative „Deutsche Wohnen und Co. enteignen“ wollen wir falsche Behauptungen richtig stellen und über die rechtlichen Hintergründe diskutieren. 

Mit:

Mit Regina Kittler, stellvertretende Vorsitzende, Linksfraktion Berlin
Michail Nelken, Sprecher für Bauen und Wohnen, Linksfraktion Berlin
Kalle Kunkel, Deutsche Wohnen und Co. enteignen
Dirk Enzesberger, Vorstandsmitglied, Charlottenburger Baugenossenschaft

Montag 14.06.2021, 17.30 – 19 Uhr

Livestream über:

Youtube: www.youtube.com/LinksfraktionBerlin
Facebook:  www.facebook.com/MdAreginakittler/
Twitter: www.twitter.com/regina_kittler

Sie können im Vorfeld Fragen an buero@regina-kittler.de schicken und natürlich auch während der Online-Veranstaltung im Chat stellen.

In meinen Kalender eintragen
zurück zur Terminliste