Zum Hauptinhalt springen

Bekenntnis zum Technikmuseum ist die richtige Entscheidung

Der Kauf der Erweiterungsfläche für das Technikmuseum ist ein wichtiges Bekenntnis zur Zukunftssicherung

Der kulturpolitische Sprecher, Wolfgang Brauer, erklärt:

Die Linksfraktion begrüßt den gestrigen Beschluss des Senats, die Erweiterungsfläche für das Deutsche Technikmuseum Berlin anzukaufen. Sie ist ein wichtiges Bekenntnis zur Zukunftssicherung eines der attraktivsten und kreativsten Museen Berlins.

Mit dem Ankauf des »Schwechtenparks« durch das Land Berlin ist es der Stiftung Deutsches Technikmuseum möglich, auf einer soliden Basis die notwendigen Planungsschritte zu seiner endgültigen Fertigstellung einzuleiten. Die vorgesehenen Präsentationen der KfZ-Sammlung und  zur Energiewirtschaft werden eine substantielle Bereicherung des Profils des Museums darstellen und von vielen Besuchern schmerzlich empfundene Lücken schließen. Mit dem geplanten »Technoversum« wird das Museum ein weltweit einzigartiges und für die gesellschaftliche Diskussion um Leistungen, Chancen und Gefahren technologischer Entwicklungen notwendiges Forum anbieten können.

Die gestrige Kaufentscheidung ist für uns auch deshalb ein wichtiges politisches Zeichen, weil damit eine jahrelange, letztlich für das Museum schädliche Debatte um eine vermeintliche Sponsoring-Abhängigkeit beendet wurde. Die Linkspartei begrüßt jede Sponsoring-Zusage und hält bürgerschaftliches Engagement gerade im Museumsbereich für unverzichtbar. Dies darf jedoch nicht dazu verführen, den Staat aus seiner Verpflichtung für die Herstellung und Pflege der notwendigen musealen Infrastruktur zu entlassen.

Kontakt