Zum Hauptinhalt springen

Kinder, Jugend und Familie

Berlin ist die kinderreichste Stadt Deutschlands und auch die Hauptstadt der Alleinerziehenden. Gleichberechtigung und der gesellschaftliche Wandel weg vom traditionellen Ehemodell hin zu Alleinerziehenden, Regenbogen- und Patchworkfamilien erfordern neue Ansätze. Wir wollen dabei die Bedürfnisse der Kinder in den Fokus rücken und alle Elternteile in jeder Familienkonstellation in die Lage versetzen, gut und sicher für sich und ihre Angehörigen sorgen zu können. Mit der rot-rot-grünen Koalition ermöglichen wir eine bessere Ausstattung der Familienzentren in den Bezirken und schaffen neue. Die bezirklichen Erziehungs- und Familienberatungsstellen werden durch eine bessere Personalausstattung gestärkt. Alleinerziehende sind auch in Berlin oft besonderen Belastungen ausgesetzt, deshalb wollen wir sie und ihre Kinder besonders unterstützten. Das Land finanziert bereits in drei Bezirken zusätzliche Stellen für deren Betreuung. Um Beruf und Familie zu vereinabren, braucht es ein entsprechendes Betreuungsangebot. Die rot-rot-grüne Koalition hat die Bedarfsprüfung in der Kita abgeschafft, alle Kinder ab dem ersten Lebensjahr haben ab 2018 Anspruch auf eine 7-Stunden-Betreuung pro Tag. Ab 2019 sind alle Kitajahre gebührenfrei. Auch im Schulhort sollen die Bedarfsprüfung und die Gebühren ab 2019 schrittweise abgeschafft werden. Für Familien mit Kindern mit Behinderung bedarf es einer intensiven Betreuung und Beratung.

 

Kinderarmut verhindern

iStock.com/SusanChiang

Jedes dritte Kind in Berlin ist abhängig von staatlichen Transferleistungen. Das sind mehr als 170.000. Weitere 80.000 Kinder leben in Haushalten, in denen das elterliche Einkommen nicht ausreicht und die »aufstocken« müssen. Besonders betroffen sind Alleinerziehende. Armut ist inzwischen oftmals generationsübergreifend und umfasst alle Lebensbereiche. Für uns hat die Bekämpfung der Kinderarmut deshalb höchste Priorität.Weiterlesen

Plenarreden


Ein Jugendfördergesetz für Berlin (2. Lesung)

Was gibt es Neues zum Jugendfördergesetz? – Dass der-zeit eine Lenkungsgruppe gebildet wird, die bis zum Januar 2018 Ergebnisse vorlegen wird und eine breite Beteiligung garantieren soll, dass unserem Antrag am 14. Juni im Hauptausschuss zugestimmt wurde, was gut und wichtig ist, denn kostenlos wird das Ganze im Ergebnis nicht zu haben sein. Weiterlesen


Ein Jugendfördergesetz für Berlin

Wir haben im Koalitionsvertrag zu dritt einhellig gewollt, dass wir dieses Jugendfördergesetz auf den Weg bringen, und wir haben dazu noch einen Antrag gemeinsam formuliert, weil wir nämlich wollen, dass dieses Signal in die Öffentlichkeit geht. Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Eheschließungen und Ehescheidungen

Drucksache 18/13741 - Wie hat sich die Anzahl der Eheschließungen und geschlossenen Lebenspartnerschaften in Berlin in den vergangenen zehn Jahren entwickelt (bitte aufschlüsseln nach Bezirken und Jahren)? Weiterlesen


Kindertagespflege in Marzahn-Hellersdorf

Drucksache 18 /13755 - Wie viele Tagespflegepersonen sind derzeit im Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit Angeboten bekannt? Weiterlesen


Kita-Plätze in Marzahn-Hellersdorf

Drucksache 18 /13756 - Wie ist der aktuelle Stand bei der Versorgung mit Kita-Plätzen im Bezirk Marzahn-Hellersdorf bezogen auf den aktuellen Bedarf an Plätzen, die angebotenen Plätze und die belegbaren Plätze? Weiterlesen

Anträge (pdf)

Keine Nachrichten verfügbar.