Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Queer

iStock.com/juanrvelasco

Wir setzen uns für die Emanzipation von Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen und Transgendern (LSBTTI*) und gegen die zunehmende Homo- und Transfeindlichkeit in der Gesellschaft ein. Mit der rot-rot-grünen Koalition haben wir die Initiative »Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt« (ISV), die vor über zehn Jahren unter der rot-roten Regierung entstanden ist und Berlin damals zur Spitzenreiterin in queerer Gleichstellungspolitik machte, zur IGSV weiterentwickelt. Im Haushalt haben wir für Projekte für geschlechtliche und sexuelle Vielfalt deutlich mehr Geld zur Verfügung gestellt. Ein queeres Jugendzentrum für die ganze Stadt ist aufgebaut worden. Erstmalig wird auch eine Fachstelle zur Peer-to-peer-Beratung von inter- und transgeschlechtlichen Menschen eingerichtet, sowie die Opferhilfe und Gewaltprävention für lesbische Frauen unterstützt. Mit dem Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) können queere Menschen besser gegen Diskriminierungen aufgrund von sexueller oder geschlechtlicher Identität durch öffentliche Stellen des Landes Berlin, wie Verwaltungen, Behörden oder die Polizei, vorgehen. Als zweites Bundesland fördert Berlin nun auch Kinderwunschbehandlungen von gleichgeschlechtlichen weiblichen Paaren.

12. Queer-Empfang der Linksfraktionen im Bundestag und im Abgeordnetenhaus von Berlin
Olaf Krostitz

10. Queer-Empfang

Unter dem Motto "Stay Rebel. 1969 – 2019. 50 Jahre Stonewall" haben die Fraktion DIE LINKE im Abgeordnetenhaus von Berlin und die Fraktion DIE LINKE im Bundestag zum nunmehr 10. gemeinsamen Queer-Empfang eingeladen. Weiterlesen

Pressemitteilungen


Diskriminierung ächten, Zivilcourage stärken, Anzeigebereitschaft bei der Polizei erhöhen!

Gemeinsame Presseerklärung der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus Weiterlesen


AIDS endlich beenden! Berlin sagt Nein zur Diskriminierung von Menschen mit HIV und AIDS!

Gemeinsame Presseerklärung von SPD, LINKE und Bündnis 90/Grünen Weiterlesen


Koalition stärkt gesellschaftliche Vielfalt und baut Diskriminierungsschutz aus

Gemeinsame Presseerklärung von SPD, LINKE und Bündnis 90/Grünen Weiterlesen

Plenarreden

Anfragen (pdf)


Gender Trouble im Berliner Strafvollzug?

Drucksache 18 / 10 001 - Wie verläuft der Prozess, bzw. welche konkreten rechtlichen Regelungen und Vorgehensweisen bestehen, wenn eine Trans*Person im Berliner Strafvollzug den Prozess der Vornamensänderung und/ oder der Personenstandsänderung nach dem deutschen Transsexuellengesetz beginnen möchte? Weiterlesen


Trans- und Intersexuelle bei der Polizei und der Feuerwehr (II)

Drucksache 17 / 18 901 - Wie arbeitet das zentrale Diversity Büro der Berliner Polizei? Welches Konzept liegt seiner Arbeit zugrunde, wer sind seine Koperationspartner*innen? Sind die Ansprechpersonen für LSBTI der Berliner Polizei Teil des Büros oder wie sind sie in dessen Arbeit einbezogen? Weiterlesen


Trans- und Intersexuelle im Justizvollzugsdienst

Drucksache 17 / 18 900 - Sind dem Berliner Senat Probleme trans- und intersexueller Meschen in der Justiz und im Justizvollzugsdienst in Form von Mobbing, Beleidigungen oder Ähnlichem in den letzten fünf Jahren bekannt? Weiterlesen


Steuerliche Gemeinnützigkeit für den homo-und transfeindlichen Verein „Zivile Koalition e.V.“

Drucksache 17 / 17 802 - Nach welchen Kriterien wird ein Verein für steuerliche Zwecke als gemeinnützig eingestuft? Weiterlesen

Anträge (pdf)