Zum Hauptinhalt springen

Kinder, Jugend und Familie

Berlin ist die kinderreichste Stadt Deutschlands und auch die Hauptstadt der Alleinerziehenden. Gleichberechtigung und der gesellschaftliche Wandel weg vom traditionellen Ehemodell hin zu Alleinerziehenden, Regenbogen- und Patchworkfamilien erfordern neue Ansätze. Wir wollen dabei die Bedürfnisse der Kinder in den Fokus rücken und alle Elternteile in jeder Familienkonstellation in die Lage versetzen, gut und sicher für sich und ihre Angehörigen sorgen zu können. Alleinerziehende sind auch in Berlin oft besonderen Belastungen ausgesetzt, deshalb wollen wir sie und ihre Kinder besonders unterstützten.

 

Bilanz: Beste Bildungschancen und Förderung von Familien

Was wir mit Rot-Rot-Grün von 2016 - 2021 bereits erreicht haben
IStock.com/Ridofranz
  • Kitagebühren seit Sommer 2018 abgeschafft
  • Anspruch auf kostenlosen Kitaplatz für alle Kinder: Bedarfsprüfung abgeschafft
  • Hortgebühren für die ersten zwei Klassen der Grundschule fallen seit Sommer 2019 weg
  • Kostenlose Lernmittel für Grundschulkinder seit Sommer 2018
  • Seit Sommer 2019 kostenloses Mittagessen für Grundschulkinder
  • Länger gemeinsam lernen: Gemeinschaftsschule zu einer regulären Schulart gemacht
  • Offensive für Neubau und Sanierung von Schulen und Kitas gestartet
  • Mehr Geld für die Tagesreinigung an Schulen
  • Grundschullehrer:innen bei der Bezahlung mit den Lehrkräften an den weiterführenden Schulen gleichgestellt
  • Coronakrise: Über 50.000 Tablets für sozial benachteiligte Schüler:innen
  • Einheitliche Standards und mehr Geld für Angebote für Kinder und Jugendliche sowie mehr Mitbestimmung mit dem Jugendförder- und Beteiligungsgesetz
  • Familienzentren und Familienberatungsstellen werden ausgebaut, Familienfördergesetz beschlossen
  • alle Bezirke richten eine Anlaufstelle mit Sozialarbeiter:innen für die Unterstützung von Alleinerziehenden ein
  • Stadtteilmütter gestärkt

Weiterlesen

Kinderarmut verhindern

iStock.com/SusanChiang

Jedes dritte Kind in Berlin ist abhängig von staatlichen Transferleistungen. Das sind mehr als 170.000. Weitere 80.000 Kinder leben in Haushalten, in denen das elterliche Einkommen nicht ausreicht und die »aufstocken« müssen. Besonders betroffen sind Alleinerziehende. Armut ist inzwischen oftmals generationsübergreifend und umfasst alle Lebensbereiche. Für uns hat die Bekämpfung der Kinderarmut deshalb höchste Priorität.Weiterlesen

Pressemitteilungen

Plenarreden

Anfragen (pdf)


Versorgungsgrad in Kita und Tagespflege 2020 (I) – Zweiter Versuch

Drucksache 18/27645 - Wie viele Kinder von 0 bis drei Jahren haben im Verhältnis zur Gesamtzahl der Kinder in dieser Alters-gruppe zum Stichtag 31.12.2020 ein Angebot in einer Kita oder in Tagespflege in Anspruch genommen? Weiterlesen


Versorgungsgrad in Kita und Tagespflege 2020 (II) – Zweiter Versuch

Drucksache 18 /27 646 - Wie viele Kinder mit Behinderungen wurden zum Stichtag 31.12.2020 in Berliner Kitas und in Tagespflegegefördert? (Bitte aufgliedern nach Eigenbetrieben und freien Trägern und differenziert nach Bezirken darstellen; Tagespflege bitte gesondert aufführen.) Weiterlesen


Kinderarmut in Berlin – 2020

Drucksache 18 /27 497 - Wie viele Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis unter 7, 7 bis unter 14 und 14 bis unter 18 lebten Ende des Jahres 2020 in Haushalten/Bedarfsgemeinschaften von Bezieherinnen und Beziehern von ALG II? (Bitte nach Bezirken aufschlüsseln.) Weiterlesen

Anträge (pdf)


Erhöhung der Vergütung von Tagespflegepersonen

Drucksache 18/1817 - Der Senat wird aufgefordert, die Vergütung der Berliner Tagespflegepersonen zum nächstmöglichen rechtssicheren Zeitpunkt, spätestens jedoch zum Doppelhaushalt 2020/2021, zuverbessern, indem die Vergütung an die Entwicklung des Landesmindestlohns gekoppelt wirdund somit bei steigendem Landesmindestlohn automatisch mit ansteigt. Weiterlesen


Kindertagespflege fördern und ausbauen: Mehr Plätze schaffen und Rahmenbedingungen verbessern

Drucksache 18/1816 - Der Senat wird aufgefordert, ressortübergreifend alle Anstrengungen zu unternehmen, um dieAngebote der Kindertagespflege gemäß §23 SGB VIII gemeinsam mit den Bezirken und inengem Zusammenwirken mit den Interessenvertretungen der Tagespflegepersonen zu sichern,deren Ausbau zu unterstützen und zu fördern sowie dabei auch… Weiterlesen


Kinderlärm ist Zukunftsmusik – Sportanlagenlärmschutz für Kinder und Jugendliche weiter lockern

Drucksache 18/1357 - Das Abgeordnetenhaus von Berlin begrüßt die Änderung der Sportanlagenlärmschutzverord- nung (SALVO) durch Bundestag und Bundesrat, die eine Lockerung der Regelungen zu Geräuscheinwirkungen von Kindern und Jugendlichen auf Sportanlagen erzielt haben. Weiterlesen