Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Kinder, Jugend und Familie

Berlin ist die kinderreichste Stadt Deutschlands und auch die Hauptstadt der Alleinerziehenden. Gleichberechtigung und der gesellschaftliche Wandel weg vom traditionellen Ehemodell hin zu Alleinerziehenden, Regenbogen- und Patchworkfamilien erfordern neue Ansätze. Wir wollen dabei die Bedürfnisse der Kinder in den Fokus rücken und alle Elternteile in jeder Familienkonstellation in die Lage versetzen, gut und sicher für sich und ihre Angehörigen sorgen zu können. Mit der rot-rot-grünen Koalition ermöglichen wir eine bessere Ausstattung der Familienzentren in den Bezirken und schaffen neue. Die bezirklichen Erziehungs- und Familienberatungsstellen werden durch eine bessere Personalausstattung gestärkt. Alleinerziehende sind auch in Berlin oft besonderen Belastungen ausgesetzt, deshalb wollen wir sie und ihre Kinder besonders unterstützten. Das Land finanziert bereits in drei Bezirken zusätzliche Stellen für deren Betreuung. Um Beruf und Familie zu vereinabren, braucht es ein entsprechendes Betreuungsangebot. Die rot-rot-grüne Koalition hat die Bedarfsprüfung in der Kita abgeschafft, alle Kinder ab dem ersten Lebensjahr haben ab 2018 Anspruch auf eine 7-Stunden-Betreuung pro Tag. Ab 2019 sind alle Kitajahre gebührenfrei. Auch im Schulhort sollen die Bedarfsprüfung und die Gebühren ab 2019 schrittweise abgeschafft werden. Für Familien mit Kindern mit Behinderung bedarf es einer intensiven Betreuung und Beratung.

 

Kinderarmut verhindern

iStock.com/SusanChiang

Jedes dritte Kind in Berlin ist abhängig von staatlichen Transferleistungen. Das sind mehr als 170.000. Weitere 80.000 Kinder leben in Haushalten, in denen das elterliche Einkommen nicht ausreicht und die »aufstocken« müssen. Besonders betroffen sind Alleinerziehende. Armut ist inzwischen oftmals generationsübergreifend und umfasst alle Lebensbereiche. Für uns hat die Bekämpfung der Kinderarmut deshalb höchste Priorität.Weiterlesen

Pressemitteilungen

Plenarreden

Anfragen (pdf)


Kinderarmut in Berlin – 2018

Drucksache 18/18495 - Wie viele Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 7, 8 bis unter 14 und 14 bis unter 18 Jahren lebten Ende des Jahres 2018 in Haushalten/Bedarfsgemeinschaften von Bezieherinnen und Beziehern von ALG II (bitte nach Bezirken aufschlüsseln)? Weiterlesen


Erbbaurecht für Berliner Kitas – Stand und Perspektiven

Drucksache 18/18179 - Für wie viele der in der Antwort des Senats auf die Schriftliche Anfrage Drs. 18/13114auf den an-gefügten Vorschlagslisten befindlichen Kitastandorte wurden seit Januar 2018 Erbbaurechtsverträge zu privilegierten Konditionen abgeschlossen (bitte nach Standort und Träger aufschlüsseln und bezirk-lich zuordnen)? Weiterlesen


Finanzierung Vollzeitpflege

Drucksache 18/18178 - Wie viele Kinder und Jugendliche leben derzeit in Berliner Familien in Vollzeitpflege (bitte bezirklich aufschlüsseln)? Weiterlesen

Anträge (pdf)


Sozial- und Erzieherberufe deutlich aufwerten und Einkommen von Berliner Erzieher/innen und Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen verbessern!

Drucksache 18/1085 - Der Senat wird aufgefordert, sich in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder für eine deutlich bessere Bezahlung der Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst einzusetzen. Weiterlesen


Internationale Jugendbauhütte Berlin

Drucksache 18/0965 - Der Senat wird aufgefordert, ein Konzept zur Schaffung einer Internationalen Jugendbauhütte Berlin mit folgenden Maßgaben vorzulegen. Weiterlesen


Ein Jugendfördergesetz für Berlin

Drs. 18/0246 - Die Bedeutung der Kinder- und Jugendarbeit nimmt zu, nicht zuletzt aufgrund der wachsenden Stadt Berlin. Deshalb sollen die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit, Einrichtungen, Projekte, Maßnahmen und Initiativen junger Menschen auf verlässliche Füße gestellt werden. Der Kinder- und Jugendarbeit wird durch ein spezifisches... Weiterlesen