Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Mit einem Berliner Impfgipfel zu einer Impfquote von 80 Prozent + X bis zum Herbst

Zur schleppenden Berliner Impfkampagne erklärt der Vorsitzende der Linksfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus Carsten Schatz:

Um endlich aus dem Pandemiemodus herauszukommen und alle Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wenigstens für Geimpfte und Genesene (2G) aufheben zu können, muss es unser gemeinsames Ziel sein, bis spätestens Ende Oktober eine Impfquote von mindestens 80 Prozent zu erreichen, besser noch früher und mit einem möglichst großen +x.

Das Eingeständnis des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller, keine Idee mehr zu haben, was die Politik noch unternehmen soll, kann nicht das letzte Wort gewesen sein. Wir können uns hier nicht aus der Verantwortung stehlen.

Es bedarf weiterhin gezielter Aufklärung über und Werbung für die Corona-Impfung. Statt weniger, gilt es eher noch mehr Gelegenheiten zu schaffen, sich unkompliziert impfen zu lassen.

Ich plädiere daher dafür, umgehend zu einem Berliner Impfgipfel einzuladen, um mit den Bezirksbürgermeister:innen, den Trägerverbänden der mobilen Impfteams, mit Religionsgemeinschaften, Verbänden, Vereinen und Initiativen aus der Kultur, dem Bildungsbereich, der Wirtschaft, dem Sport und anderen gesellschaftlichen Bereichen Maßnahmen zu diskutieren und zu verabreden, mit denen sich das Ziel einer 80prozentigen Impfquote so rasch wie möglich erreichen lässt.


Kontakt