Zum Hauptinhalt springen

Medien

Durch Medien informieren wir uns und kommunizieren mit anderen. Zunehmend werden wir durch die Möglichkeiten des Internets auch selbst zu Produzenten von Informationen. Medien sind dabei nicht neutral. Wer über sie bestimmt, kann politische und gesellschaftliche Entwicklungen beeinflussen. In einer liberalisierten Wirtschaftsordnung werden Medien außerdem zunehmend als Kostenfaktor und Ware angesehen. Für uns steht die gesellschaftliche, der Demokratie dienende Funktion von Medien im Vordergrund. Ob es um den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk im Zeitalter der Digitalisierung geht, um Fördergelder für Filme und Serien, ob um Rundfunklizenzen für Livestreamingangebote im Netz oder Freie Radios: Linke Medienpolitik in Berlin setzt sich für eine vielfältige, demokratische, Medienlandschaft in unserer Stadt ein.

Soziale Lage der Film- und Fernsehschaffenden

Die Linksfraktionen aus Brandenburg und Berlin haben eine Studie zur sozialen Lage der Film- und Fernsehschaffenden in der Region in Auftrag gegeben. Diese ergab: nur jeder Dritte aus der Film- und Fernsehbranche kann vollständig von den Einnahmen aus seiner Kerntätigkeit leben. Selten werden Gagen und Honorare auf Tarifniveau gezahlt und häufig Überstunden- bzw. Arbeitszeitregelungen nicht eingehalten. Besonders betroffen von den prekären Beschäftigungsverhältnissen sind Frauen.weiterlesen

Pressemitteilungen


Neustart beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk notwendig

Gemeinsame Presseerklärung der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin und der Linksfraktion im Brandenburger Landtag Weiterlesen


Aufklärung beim rbb: Da muss mehr kommen!

Zweifelhafte Vergabe von Beraterverträgen, Baukostenexplosion, Abrechnung häuslicher Abendessen und jetzt noch eine Dienstwagenaffäre. Die Irritationen über die Leitung des rbb nehmen zu. Weiterlesen


rbb: Bestandsschutz für langjährige feste Freie sollte Selbstverständlichkeit sein

Zu dem heute stattfindenden Warnstreik der festen Freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des rbb Weiterlesen

Plenarreden


Ein vielfältiger rbb-Rundfunkrat

55. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 5. März 2020 Zu Medienstandort Berlin‑Brandenburg – ein vielfältiger Rundfunkrat für Berlin/Brandenburg (Priorität der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) Antrag der Fraktion der SPD, der Fraktion Die Linke und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Drucksache 18/2516 Anne Helm (LINKE): Vielen Dank, Frau… Weiterlesen


VFX-Branche in Berlin stärken

54. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 20. Februar 2020 Zu "VFX-Branche in Berlin stärken" (Priorität der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) Antrag der Fraktion der SPD, der Fraktion der CDU, der Fraktion Die Linke, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und der Fraktion der FDP Drucksache 18/2479 Anne Helm (LINKE): Vielen Dank, Frau… Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Nutzung öffentlichen Straßenlandes für Filmaufnahmen im Bezirksvergleich (II)

Drucksache 18 /21 296 - Wie viele Anträge zur Sondernutzung öffentlichen Straßenlands im Zusammenhang mit Filmaufnahmen (Tarifstelle 1.5.3 Anlage 2 Sondernutzungsgebührenverordnung) wurden in den Jahren seit 2017 (einschl. 2017) in den Bezirken jeweils gestellt? Weiterlesen

Anträge (pdf)


VFX-Branche in Berlin stärken

Drucksache 18/2479 - Antrag der Fraktion der SPD, der Fraktion der CDU, der Fraktion Die Linke, der Fraktion Bündnis90/Die Grünen und der Fraktion der FDP Weiterlesen


Mehr Rechtssicherheit für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk – Kooperationen zwischen den Rundfunkanstalten unterstützen

Drucksache 18/1679 - Das Abgeordnetenhaus unterstützt die Strukturreform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, um auch während des Übergangs zu einem digitalen Zeitalter und verstärkten non-linearenAngeboten einen unabhängigen, staatsfernen und dem Gemeinwohl verpflichteten öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu gewährleisten. Weiterlesen


Medienkompetenz mit Rundem Tisch Medienbildung stärken

Drucksache 18/0393 Der Senat wird aufgefordert, unter Leitung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie zum Austausch mit öffentlichen und zivilgesellschaftlichen Akteur/-innen einen „Runden Tisch Medienbildung“ zum Umgang mit digitalen Medien in der schulischen und außerschulischen Bildung einzuberufen. Weiterlesen