Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Bildung

Wir wollen, dass alle Kinder unabhängig von der sozialen Herkunft die gleichen Chancen bekommen. Doch dafür müssen auch die Bedingungen stimmen. Deswegen setzen wir uns für mehr Stellen für Lehrkräfte und mehr Mittel für die Inklusion von Kindern mit Förderbedarf ein. Mit dem Doppelhaushalt werden 2018 zusätzlich 13,2 Millionen Euro und 2019 zusätzlich 15,4 Millionen Euro gegenüber den Vorjahren für Inklusion zur Verfügung gestellt. Als erstes Bundesland überhaupt stellt Berlin Grundschullehrkräfte bei der Bezahlung mit den Lehrkräften an den weiterführenden Schulen gleich. Aber für gutes Lernen muss auch die Umgebung stimmen: Wir wollen den Sanierungsstau an den Berliner Schulen abbauen und neue Schulen schaffen. Um Bildung dauerhaft besser zu finanzieren, wollen wir, dass das Kooperationsverbot zwischen Bund und Ländern in diesem Bereich aufgehoben wird. Dazu hat Berlin bereits eine Bundesratsinitiative eingebracht.

 

IStock.com/romrodinka

Schule und Kita in Zeiten von Corona

Wir verstehen Schule und Kita als sozialen Raum, in dem es um Bildung und Erziehung als Voraussetzung für die Teilhabe in der Gesellschaft geht. In zwei Fraktionsbeschlüssen haben wir linke Anforderungen an ein Konzept für Schule und Kita in der aktuellen Corona-Krise formuliert und auf die gestiegenen Inzidenzzahlen von Schülerinnen und Schülern reagiert. Weiterlesen

Corona und wie weiter?

Video-Reihe

Teil 2: Regina Kittler zu Schule und Bildung

Halbzeit: unsere Bilanz mit Rot-Rot-Grün

Zweiklassenbildung? Nicht mit uns!
IStock.com/Ridofranz

Halbzeitbilanz: Beste Bildungschancen

Mit der rot-rot-grünen Koalition haben wir in zweieinhalb Jahren schon einiges erreicht:

  • Kitagebühren seit Sommer 2018 abgeschafft
  • Anspruch auf kostenlosen Kitaplatz für alle Kinder: Bedarfsprüfung abgeschafft
  • Hortgebühren für die ersten zwei Klassen der Grundschule fallen ab Sommer 2019 weg
  • Kostenlose Lehrmittel für Grundschulkinder seit Sommer 2018
  • Ab Sommer 2019 kostenloses Mittagessen für Grundschüler*innen
  • Länger gemeinsam lernen: Gemeinschaftsschule zu einer regulären Schulart gemacht
  • Offensive für Neubau und Sanierung von Schulen und Kitas gestartet
  • Grundschullehrer*innen bei der Bezahlung mit den Lehrkräften an den weiterführenden Schulen gleichgestellt

Weiterlesen

Lehrkräftemangel lösen – ohne erneute Verbeamtung

IStock.com/kali9

In der aktuellen Debatte um den Lehrkräftemangel in Berlin wird immer wieder die Wiedereinführung der Verbeamtung ins Spiel gebracht. Durch die Verbeamtung kann das Problem des Lehrkräftemangels jedoch nicht gelöst werden. Die Linksfraktion positioniert sich gegen die Wiedereinführung der Verbeamtung und hat einen Beschluss gefasst, in dem das begründet wird. Weiterlesen

Erfolgsprojekt Gemeinschaftsschule

IStock.com/Rawpixel

In Gemeinschaftsschulen können Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 13. Klasse zusammen lernen. Die Gemeinschaftsschule wurde 2008 unter der rot-roten Regierung in Berlin als Modellversuch eingeführt. Zehn Jahre später etabliert Rot-Rot-Grün mit der geplanten Änderung des Schulgesetzes die Gemeinschaftsschule künftig als Regelschulart. Damit wird den Erfolgen Rechnung getragen, die die derzeit 24 Gemeinschaftsschulen erreicht haben. Weiterlesen

Schulen mit Hilfe der landeseigenen HOWOGE sanieren

Der Sanierungsstau bei den Berliner Schulen ist riesig. Zusätzlich wächst die Zahl der Schüler*innen rasant. Dafür müssen über 50 neue Schulen gebaut werden. Diese Mammutaufgabe will Rot-Rot-Grün mit Hilfe der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft HOWOGE angehen, die einen Teil der Schulen errichten oder sanieren soll. Hier erklären wir, warum das nicht zur Privatisierung der Schulen führt. Weiterlesen

Pressemitteilungen

Plenarreden

Anfragen (pdf)


Temporäre Aufstellung von Schulcontainern

Drucksache 18 /24 817 - Wie viele Schulcontainer wurden an welchen Standorten und für welche Schulen bisher zur Schaf-fung zusätzlicher temporärer Schulkapazitäten in den Berliner Bezirken aufgestellt? (Bitte nach Bezirken und schulscharf inklusive der Anzahl an geschaffenen Klassenräumen gegliedert auflisten.) Weiterlesen


Trinkwasserspender an Schulen in Marzahn-Hellersdorf

Drucksache 18 /24 723 - An welchen Schulen in Marzahn-Hellersdorf sind bereits kostenlose Trinkwasserspender installiert worden? Weiterlesen


OSZ in Berlin-Biesdorf (2) Nachfrage zur Schriftlichen Anfrage Nr. 18/16 389

Drucksache 18 /24 415 - Hält die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie aufgrund der Modellrechnung zur Ent-wicklung der Schüler*innenzahlen in den beruflichen Schulen den Neubau eines Oberstufenzentrums (OSZ) für Sozialberufe am Standort Alt-Biesdorf 30 in 12683 Berlin weiterhin für erforderlich und wie begründet sich dies? Weiterlesen


Stand der Reaktivierung des Grundstücks Putbusser Straße 12 für die Schulnutzung

Drucksache 18 /24 339 - In wessen Fachvermögen befindet sich das Grundstück Putbusser Straße 12 derzeit? Weiterlesen

Anträge (pdf)


Kooperationsverbot im Bildungsbereich aufheben

Drs. 18/0238 - Der Senat wird aufgefordert, eine Bundesratsinitiative durch das Land Berlin für eine Änderung des Grundgesetzes zu ergreifen, durch die das Kooperationsverbot zwischen Bund und Ländern in der Bildung und die Beschränkung der Bundesförderung auf die Bereiche, in denen der Bund Gesetzgebungskompetenz besitzt, aufgehoben werden.... Weiterlesen