Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Sport

Ob Frau oder Mann, alt-eingesessen oder neu in der Stadt, jung oder alt, mit oder ohne Behinderung – Sport ist für alle da und verbindet Menschen über vermeintliche Grenzen hinweg. Deshalb muss der Berliner Sport langfristig sicher finanziert werden, viele Sportanlagen müssen saniert und neue inklusive Anlagen errichtet werden. Mit der rot-rot-grünen Koalition haben wir bereits erste Schritte gemacht: Durch eine mehrjährige Fördervereinbarung mit dem Landessportbund Berlin und deutlich mehr Geld im kommenden Haushalt erhält der Breiten- und Leistungssport Planungssicherheit. Um für verlässliche Öffnungszeiten zu sorgen, wird auch für die Berliner-Bäder-Betriebe mehr Geld bereitgestellt. Um die Sportanlagen der Bezirke zu sanieren, stehen weiterhin 18 Millionen Euro jährlich zur Verfügung.

Plenarreden


Rettungsschirm für den Sport anpassen

68. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 10. Dezember 2020 Berliner Rettungsschirm für den Sport anpassen (Priorität der Fraktion der SPD) Antrag der Fraktion der SPD, der Fraktion Die Linke und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Drucksache 18/3193 Philipp Bertram (LINKE): Sehr geehrter Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren! In... Weiterlesen


Berliner Sport geht mit großer Eigenverantwortung durch die Krise

62. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 3. September 2020 Zu "Gleichstellungsgebot des Grundgesetzes beachten! Statistische Informationen über Sonderöffnungen Sport während Pandemien bereitstellen" (Priorität der AfD-Fraktion) Philipp Bertram (LINKE): Sehr geehrte Frau Präsidentin! Meine sehr geehrten Damen und Herren! Wo soll man da... Weiterlesen


Wir unterstützen den Sport in der Coronakrise

58. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 30. April 2020 Zu Sportstätten vorsichtig und unter Auflagen wieder öffnen! (Priorität der AfD-Fraktion) Philipp Bertram (LINKE): Sehr geehrter Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren! Die Folgen der Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus sind auch im Sport sehr deutlich spürbar und... Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Neue Mitte Tempelhof – Schwimmhalle + Sportflächen

Drucksache 18 /25 837 - Ist mit dem ausgewählten Projektentwurf für die Neue Mitte Tempelhof abgesichert, dass auch für das Schwimmbad in Tempelhof erst der Neubau erfolgen kann, bevor der Abriss erfolgt? Weiterlesen


Bolzplätze

Drucksache 18/25614 - Welchen Stellenwert haben nach Auffassung des Senats Bolzplätze für Spiel, Sport und Bewegung von Kindern? Weiterlesen


Wassersportgelände Borkenstrand am Strandbad Müggelsee

Drucksache 18 /25 423 - Welche Festlegung trifft der Flächennutzungsplan für das Areal südöstlich des Strandbades Müggelsee bis zum Fredersdorfer Mühlenfließ, das aus dem so genannten Borkenstrand, aber auch aus einem Gebäudekomplex zum Fürstenwalder Damm und einem großen Parkplatz (Fürstenwalder Damm 880) besteht? Weiterlesen


Regelwahn gefährdet Berliner Amateurfußball

Drucksache 18 /24 855 - Trifft es zu, dass der Berliner Fußballverband (BFV) aufgrund der restriktiven Corona-Vorgaben des Senats und der bezirklichen Gesundheitsämter die kommende Saison im Berliner Amateurfußball halbieren musste und deshalb nur eine Hinrunde ausgespielt werden kann? Weiterlesen

Anträge (pdf)


Berliner Rettungsschirm für den Sport anpassen

Drucksache 18/3193 - Der Senat wird aufgefordert, die Kriterien für die Ausschöpfung finanzieller Mittel aus dem Rettungsschirm Sport für Berliner Sportvereine und -verbände auszuweiten, um den Trainings-und Spielbetrieb unter pandemiegerechten Voraussetzungen bestmöglich stattfinden zu lassen. Weiterlesen


Berliner Bäder-Pachtverträge: Engagement honorieren - Existenzen sichern

Drucksache 18/2766 - Der Senat wird aufgefordert, unmittelbar mit den privaten Pächterinnen und Pächtern, die mit den Berliner Bäder-Betrieben und damit mittelbar mit dem Land Berlin Verträge über den Betrieb von Frei- und Strandbädern abgeschlossen haben, Vereinbarungen für die durch die Corona-Pandemie massiv eingeschränkte Saison 2020 zu... Weiterlesen


„Berlin hat Talent“ - evaluieren und inklusiv weiterentwickeln

Drucksache 18/2326 - Der Senat wird aufgefordert, das Projekt „Berlin hat Talent“ zu evaluieren. In Kooperationmit dem Landessportbund und dem Behinderten- und Rehabilitationssportverband Berlin ist außerdem zu prüfen, wie künftig alle Bezirke in das Projekt einbezogen werden können. Weiterlesen