Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Katina Schubert

Sprecherin für Arbeit, Flüchtlingspolitik

Über die Landesliste gewählt

  • Mitglied im Ausschuss für Integration, Arbeit und Soziales

Zur Person:

Geboren Ende 1961 arbeite ich seit 1999 in Berlin. Ich bin Politikwissenschaftlerin und gelernte Journalistin. 2012 bis 2016 war ich Landesgeschäftsführerin der Partei DIE LINKE. Berlin, seit 2016 bin ich Landesvorsitzende. Zuvor habe ich in den Senatsverwaltungen für Wirtschaft, Arbeit und Frauen sowie Arbeit und Soziales gearbeitet. Politisch engagiert, habe ich mich zunächst in der Hochschulpolitik an der Universität Bonn sowie in außerparlamentarischen Initiativen gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Militarismus. 1994 begann ich bei der PDS-Bundestagsfraktion als Referentin für Asyl- und Migrationsfragen zu arbeiten. Damit begann mein parteipolitisches Engagement. Seit 2003 bin ich mit kurzer Unterbrechung Mitglied des Parteivorstands der LINKEN. 2016 wurde ich ins Abgeordnetenhaus gewählt. Ich stehe ein für eine Politik der sozialen Gerechtigkeit, die es nicht zulässt, dass Menschen mit geringem Einkommen, Wohnungslose, Erwerbslose, Flüchtlinge gegeneinander ausgespielt werden.

Kontakt

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252570
schubert@linksfraktion.berlin
 

Bürgerbüro
„FUXXBAU“
Senftenberger Ring 44d
13435 Berlin
☎ +49.30.55632362
⎙ +49.30.55644408
wkb.schubert@wk.linksfraktion.berlin
@Fuxxbau_mv
 

www.katina-schubert.de

Für die Presse


Humanitäre Aufnahme aus Moria jetzt

Gemeinsame Pressemitteilung der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus Weiterlesen


Lebenswerte Innenstädte in kommunaler Hand sind der richtige Weg

Zur Forderung des Deutschen Städtetags, Innenstädte zu verstaatlichen, erklärt die Vorsitzende der Berliner Linken, Katina Schubert: Weiterlesen


DIE LINKE. Berlin schlägt Sebastian Scheel als neuen Senator für Stadtentwicklung und Wohnen vor

Der Landesvorstand von DIE LINKE. Berlin hat sich in seiner heutigen Sitzung am 17.8.2020 über die Nachfolge von Katrin Lompscher als Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen verständigt und schlägt dafür den derzeitigen Staatssekretär Sebastian Scheel vor. Weiterlesen


75. Jahrestag Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Anlässlich des 75. Jahrestages des Atombombenabwurfes auf Hiroshima und Nagasaki erklärt die Landesvorsitzende von DIE LINKE. Berlin, Katina Schubert: Weiterlesen


Gemeinsame Erklärung zum Rücktritt von Katrin Lompscher

Katrin Lompscher hat verkündet, dass sie mit sofortiger Wirkung von ihrem Amt als Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen zurücktritt. Weiterlesen

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Plenarreden


Entschließung: Humanitäre Aufnahme aus Moria jetzt

"Die Situation in Moria war schon vor dem Brand verheerend und ist es auch auf den anderen griechischen Inseln. Berlin ist bereit, Geflüchtete von den griechischen Inseln aufzunehmen. Wir können nicht weiter zugucken, wie Menschen in diesen Lagern ihre Zukunft verspielen." sagt Katina Schubert. Weiterlesen


Keine Ausweitung der Sonntagsöffnungszeiten

61. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 20. August 2020 Zu "Ladenöffnungszeiten umgehend flexibilisieren" (Priorität der Fraktion der FDP) Katina Schubert (LINKE): Frau Präsidentin! Meine Damen und Herren! Ich weiß nicht, ob die FDP es nicht mitgekriegt hat: Aber Berlin ist mitnichten das verschnarchteste Bundesland oder das... Weiterlesen


Corona und die Folgen: Mit Arbeits- und Sozialpolitik gegen die Auswirkungen der Krise

"Wer bezahlt die Krise? Das wird die entscheidende politische Frage der nächsten Monate. Für uns ist klar: Es dürfen nicht die Transfergeldbeziehenden, die Niedrigverdienenden, die Kinder, die Alleinerziehenden, die Rentnerinnen und Rentner sein. Umverteilung von oben nach unten ist das Gebot der Stunde." sagt Katina Schubert. Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Abnahme von Fingerabdrücken zur Überprüfung der Identität durch Leistungsbehörden

Drucksache 18/25289 - Durch das Gesetz zur Änderung des Bundesversorgungsgesetzes und weiterer Gesetze vom 24.07.2017 (BGBl. I 2017, S. 2541) wurde das AsylbLG dergestalt geändert, dass die Leistungsbehörden bei Zweifeln an der Identität eines Antragsstellers verpflichtet werden, die Identität per Abnahme des Fingerabdrucks und Abgleich mit dem... Weiterlesen


LSBTIQ-Geflüchtete

Drucksache 18 /25 017 - Welche Erkenntnisse hat der Senat über die Anzahl von Menschen, die der LSBTIQ-Community angehören und in Geflüchtetenunterkünften in Berlin wohnen? Falls dazu Angaben vorliegen, wie viele sind es? Weiterlesen


Unbesetzte Stellen in der Berliner Verwaltung

Drucksache 18 /24 978 - Wie viele Stellen sind derzeit in der Berliner Verwaltung unbesetzt? (Bitte aufschlüsseln nach Hauptverwaltungen, nachgeordneten Behörden, Bezirken und aufgeschlüsselt nach einfachem, mittlerem, gehobenem und höherem Dienst)? Weiterlesen