Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Niklas Schrader

Vorstandsmitglied
Sprecher für Innenpolitik, Drogenpolitik 

Über die Landesliste gewählt

Mitglied der Ausschüsse:

  • Verfassungsschutz
  • Inneres, Sicherheit und Ordnung
  • 1. Untersuchungsausschuss "Terroranschlag Breitscheidplatz"

Zur Person:

Ich wurde 1981 in Berlin geboren und bin in Steglitz aufgewachsen. Nach meinem Abitur im Jahr 2001 habe ich zunächst als Zivildienstleistender in der Drogenhilfe gearbeitet. Danach habe ich in Berlin und London Sozialwissenschaften studiert. Mittlerweile wohne ich in Neukölln und habe zwei kleine Töchter. 2009 bis 2016 habe ich als Referent für Innen- und Rechtspolitik, Verfassungsschutz und Datenschutz sowie lange Zeit auch für Flüchtlingspolitik bei der Linksfraktion im Abgeordnetenhaus gearbeitet. Seit Oktober 2016 bin ich Mitglied des Abgeordnetenhauses. Ich bin für direkte Demokratie und Flüchtlingspolitik, den Schutz der Grundrechte und gegen den Ausbau des Überwachungsstaats aktiv.

Kontakt

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252599
 n.schrader@linksfraktion.berlin

www.niklas-schrader.de


Abgeordnetenbüro:
„RigoRosa“
Schierker Straße 26
12051 Berlin 
☎ +49.30.40746737
kontakt@niklas-schrader.de
www.rigo-rosa.de
@RigoRosa26
RigoRosa

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 9 Uhr bis 17 Uhr

Für die Presse


Sonderermittlung zum Neukölln-Komplex: Auftakt, aber kein Ersatz für Untersuchungsausschuss

Zur Ankündigung des Innensenators, eine Sonderermittlungsgruppe mit der Überprüfung der Ermittlungen zu rechtem Terror in Neukölln zu beauftragen, erklären die Vorsitzende und Sprecherin für Strategien gegen Rechts Anne Helm und der innenpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Berliner Abgeordnetenhaus Niklas Schrader: „Die Einsetzung einer... Weiterlesen


Rot-Rot-Grüne Koalition modernisiert das ASOG

Gemeinsame Pressemitteilung der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus Weiterlesen


Verfassungsgerichtsurteil zum BND-Gesetz ist Ohrfeige für große Koalition

Zum heutigen Grundsatzurteil des Bundesverfassungsgerichtes zur Auslandstelekommunikationsüberwachung des Bundesnachrichtendienstes Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Nach der Demo kommt die Rechnung – Weitergabe von personenbezogenen Daten von Versammlungsanmelder*innen an Dritte durch die Polizei!?

Drucksache 18 /25 046 - Wie viele Versammlungen wurden zwischen dem 27. Juli und dem 7. August 2020 mit Bezug zuranstehenden Räumung der Kiezkneipe „Syndikat“ von wie vielen Personen insgesamt angemeldet? Weiterlesen


Radikalenerlass in West-Berlin und seine formelle Umsetzung

Drucksache 18/25032 - Welche Rechtswirkung hatte der von der Ministerpräsidentenkonferenz am 28. Januar 1972 beschlossene Erlass zur „Beschäftigung von rechts- und linksradikalen Personen im öffentlichen Dienst“ (so genannter Radikalenerlass) für Bund und Länder sowie im Besonderen für West-Berlin? Weiterlesen


Zugriff und Verwendung personenbezogener Daten von Corona-Kontaktlisten durch die Berliner Polizei

Drucksache 18 /24 980 - Welche Kenntnisse hat der Senat über polizeiliche Zugriffe auf und die Übermittlung von personen-bezogenen Daten von Personen, die aufgrund von Corona-Maßnahmen ihre Daten in welcher Artvon Einrichtungen zur möglichen Nachverfolgung im Krankheitsfall hinterlegt haben? (Bitte einzelnaufschlüsseln nach Bezirk, Datum und... Weiterlesen

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Plenarreden


Rot-Rot-Grün hat Antisemitismusprävention und Deradikalisierungsarbeit verstärkt

61. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 20. August 2020 Zu "Konsequent gegen Extremismus III: Antiextremistischen Konsens stärken – Antisemitismus ist in jeder Erscheinungsform inakzeptabel und muss bei der Extremismusbekämpfung mitgedacht werden" (Antrag der Fraktion der CDU) Niklas Schrader (LINKE): Frau Präsidentin! Meine Damen und... Weiterlesen


ASOG-Reform: Rationale Innenpolitik statt Verschärfungsorgie

"Die bundesweiten Verschärfungsorgien der Polizeigesetze sind fern von Rationalität. Das ist Symbolpolitik auf dem Rücken der Grundrechte. Das werden wir in Berlin nicht zulassen." sagt Niklas Schrader. Weiterlesen


Gleichsetzung von rechts und links nicht zulassen

54. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 20. Februar 2020 Zu "Linkem Extremismus entschieden entgegentreten: Einführung eines Aussteigerprogramms für Linksextremisten" (Priorität der AfD-Fraktion) Niklas Schrader (LINKE): Frau Präsidentin! Sehr geehrte Damen und Herren! Warum dieser Antrag unsinnig ist, lässt sich in wenigen Sätzen sagen.... Weiterlesen


Drogenpolitik: Prävention und Entkriminalisierung

54. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 20. Februar 2020 Zu "Drogenberatungsstellen an Berlins Drogenumschlagplätzen einrichten" (Priorität der Fraktion der CDU) Niklas Schrader (LINKE): Frau Präsidentin! Meine Damen und Herren! Bislang ist die CDU in diesem Haus drogenpolitisch eher durch Anträge für mehr Repression aufgefallen:... Weiterlesen