Damiano Valgolio

Sprecher für Arbeit, Wirtschaft

Mitglied der Ausschüsse für:

  • Arbeit und Soziales
  • Wirtschaft, Energie, Betriebe
  • 1. Untersuchungsausschuss Neukölln II (stellv. Mitglied)

Direkt gewählt im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg Wahlkreis 4

Zur Person:

Ich bin 2021 direkt in Friedrichshain West in das Abgeordnetenhaus gewählt worden. Dort wohne ich schon viele Jahre, ich habe einen kleinen Sohn und bin 39 Jahre alt. Seit 2007 bin ich stellvertretender Bezirksvorsitzender der LINKEN in Friedrichshain-Kreuzberg.

Ich arbeite als Rechtsanwalt für Arbeitsrecht und vertrete Beschäftigte und Betriebsräte. Außerdem bin ich verantwortlich für den Rechtsschutz der Gewerkschaft IG Metall in Berlin. Das Branchenfachblatt JUVE hat mich 2021 zu Deutschlands „Führenden Namen“ im Bereich Arbeitsrecht gewählt. Ich war selbst Personalrat in der Justiz – deshalb ist der Einsatz für die Rechte von Arbeitnehmer:innen natürlich auch politisch mein Schwerpunkt. Wir brauchen in Berlin starke, tarifgebundene Betriebe, damit die ökologische Transformation gelingt und das Wirtschaftswachstum bei den Beschäftigten ankommt.

Kontakt

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252592
valgolio@linksfraktion.berlin

 

Im Wahlkreis:
Richard-Sorge-Straße 69
☎ +49.179.5454784
wahlkreis@valgolio.de

www.valgolio.de

Für die Presse

Die Landesvorsitzenden der Partei Die Linke Berlin, Franziska Brychcy und Maximilian Schirmer, haben in der gestrigen Fraktionssitzung einen Vorschlag zur regulär anstehenden Neuwahl des Fraktionsvorstandes unterbreitet. Zuvor bedankten sie sich ausdrücklich beim bisherigen Fraktionsvorsitzenden Carsten Schatz und dem langjährigen Parlamenatrischen… Weiterlesen

BVG und ver.di haben heute verkündet, dass die Verhandlungen zum Manteltarifvertrag bei der BVG AöR und BT Berlin Transport GmbH beendet wurden und eine Einigung erzielt werden konnte. Dazu erklären der Sprecher für Mobilität, Kristian Ronneburg und der Sprecher für Arbeit der Linksfraktion, Damiano Valgolio:   „Wir gratulieren den Beteiligten… Weiterlesen

Zum angekündigten Erwerb der insolventen Galeria Karstadt Kaufhof GmbH durch den Investitionsfonds des kanadischen Warenhaus-Unternehmers Richard Baker erklärt Damiano Valgolio, Sprecher für Arbeit und Wirtschaft:   „Der Erwerber muss die Investitionen vornehmen, die nötig sind, um die Warenhäuser fit für die Zukunft zu machen. Erforderlich ist… Weiterlesen

Anfragen (pdf)

Drucksache 19 /15 045 - 1. Was hat der Senat für die schrittweise Umsetzung der Kommunalisierung der Schulreinigung gemäß Richtlinien der Regierungspolitik 2021-2026 bisher unternommen Weiterlesen

Drucksache 19 / 14 637 - Haben die öffentlichen Auftraggeber in 2022 gemäß § 15 Abs. 1 Satz 2 BerlAVG bei 5 % der vergebenen Aufträge die Einhaltung der vereinbarten Vertragsbedingungen kontrolliert? Weiterlesen

Drucksache 19 / 14 636 - Wie ist die Entwicklung bei den Anträgen auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens bei Berliner Unternehmen im Jahr 2022 im Vergleich zu 2021? Weiterlesen

Plenarreden

Damiano Valgolio schlägt in seiner Rede in der Priorität der Linksfraktion Berlin im Abgeordnetenhaus am 2. Mai 2024 vor die kriselnden Häuser von Galeria Karstadt Kaufhof (GKK) zu stützen, indem zusätzlich öffentliche Einrichtungen auf den unwirtschaftlichen Teilflächen eingerichtet werden. Kitas, Bibliotheken, Bürgerämter. Dadurch hätte man auch… Weiterlesen

Damiano Valgolio wirft in seiner Rede in der Aktuellen Stunde des Abgeordnetenhauses am 2. Mai 2024 dem schwarz-roten Senat fehlenden Einsatz für Gute Arbeit vor. Er fordert u.a. die Erhöhung des Landes- sowie des Vergabemindestlohns auf 15 Euro pro Stunde und die Einführung einer Ausbildungsplatzumlage. Weiterhin wirft er CDU und SPD vor, ihr… Weiterlesen

Sonderstaatsanwaltschaft gegen Union-Busting

Damiano Valgolio

"Wir haben die Pflicht, diejenigen zu schützen, die sich als Betriebsräte für ihre Kolleginnen und Kollegen im Betrieb einsetzen. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass Betriebsrat-Bashing endlich effektiv bekämpft wird. Das geht nur, wenn wir dafür sorgen, dass es Staatsanwälte gibt, die sich damit auskennen, die dagegen vorgehen können." sagt… Weiterlesen