Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Anne Helm

Fraktionsvorsitzende
Sprecherin Strategien gegen Rechts

Über die Landesliste gewählt

Mitglied der Ausschüsse:

  • Inneres, Sicherheit und Ordnung
  • Verfassungsschutz
  • Untersuchungsausschuss "Gedenkstätte Hohenschönhausen"

Zur Person:

Ich wurde am 1986 in Rostock geboren und bin in Neukölln aufgewachsen, wo ich 2006 mein Abitur absolvierte. Seitdem arbeite ich als Synchronschauspielerin. Von 2009 bis 2014 war ich Mitglied der Piratenpartei, für die ich Bundessprecherin für Asyl- und Migrationspolitik war. 2011 bis 2016 war ich Bezirksverordnete in Neukölln. Seit Januar 2016 bin ich Mitglied der Partei DIE LINKE. In den letzten Jahren habe ich solidarisch Geflüchtete in Berlin begleitet, die für Selbstbestimmung und ihre Grundrechte streiten. Nur durch konsequent antirassistische Politik können wir Erfolge rechter Demagog*innen verhindern. Seit Oktober 2016 bin ich Mitglied des Abgeordnetenhauses.

Kontakt

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252565
helm@linksfraktion.berlin
 

Abgeordnetenbüro:
„RigoRosa“
Schierker Straße 26
12051 Berlin 
☎ +49.30.40746737
www.rigo-rosa.de
@RigoRosa26
RigoRosa

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr: 9 Uhr bis 17 Uhr

Für die Presse


Wir halten am Paritätsgesetz fest

Fraktionsvorsitzende Anne Helm zum Urteil zum Thüringer Paritätsgesetz Weiterlesen


Anne Helm und Carsten Schatz zu neuen Vorsitzenden der Linksfraktion gewählt

Die Linksfraktion Berlin hat in ihrer heutigen Fraktionssitzung den Fraktionsvorsitz neu gewählt, nachdem Carola Bluhm und Udo Wolf ihre Ämter zur Verfügung gestellt hatten. Weiterlesen


Antisemitische Straftaten konsequent erfassen und ahnden

Gemeinsame Pressemitteilung von Dr. Susanne Kitschun (SPD-Fraktion), Cornelia Seibeld (CDU-Fraktion), Anne Helm (Linksfraktion), Bettina Jarasch (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) und Stefan Förster (FDP-Fraktion) Weiterlesen

Plenarreden


Keine Gelder oder Räume für antisemitische Organisationen

53. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 30. Januar 2020 Zu "Keine staatliche Förderung für Hetzer: Klares Bekenntnis zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung und zum Existenzrecht Israels in den Förderanträgen des Landes Berlin verankern!" (Antrag der CDU-Fraktion) Anne Helm (LINKE): Vielen Dank, Frau Präsidentin! – Meine Damen und... Weiterlesen


Gesetz zum Dreiundzwanzigsten Rundfunkänderungsstaatsvertrag

52. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 16. Januar 2020 Anne Helm (LINKE): Herzlichen Dank, Frau Präsidentin! – Sehr geschätzte Kolleginnen und Kollegen! Liebe Gäste! Ja, es war durchsichtig, dass die AfD diese Vorlage dazu missbrauchen würde, um hier weiterhin ihre Hetzkampagnen gegen Medien und Presse fortzusetzen. Worum es eigentlich... Weiterlesen


Gegen jeden Antisemitismus: al-Quds-Marsch entschieden entgegentreten

42. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 23. Mai 2019 Anne Helm (LINKE): Vielen Dank, Frau Präsidentin! – Meine sehr geehrten Damen und Herren! Liebe Gäste! Ich kann mich eigentlich in allem, was Frau Seibeld und Herr Zimmermann gesagt haben, anschließen, außer vielleicht in einem ganz kleinen Detail. Herr Zimmermann! Was vielleicht die... Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Ermittlungen zum Mord an Burak B. – Stand 2020

Drucksache 18 /25 142 - Wie viele Polizeidienstkräfte welcher polizeilichen Untergliederungseinheiten und in welchen Dienststellen sind derzeit noch mit Ermittlungen im Fall Burak B. befasst? Weiterlesen


Personenabfragen in Polizeidatenbanken – Protokollierung und Schutz vor unbefugten Zugriffen

Drucksache 18 /25 141 - Wie oft und auf welche Weise genau müssen Polizeidienstkräfte bei Personenabfragen in denfolgenden zugänglichen Datenbanken unter welchen Voraussetzungen den Anlass bzw. Grund ihrer Abfrage angeben? Weiterlesen


Räumung der Kiezkneipe Syndikat (II)

Drucksache 18 /25 184 - Trifft es zu, dass die Polizei - wie in einer Antwort des Bezirksamts Neukölln auf eine Mündliche Anfrage vom 23. September 2020, Drs. Nr. 1980/XX, angegeben - eine Wohnung im Haus der ehemaligen Kiezkneipe Syndikat in der Weisestraße 56 nutzte? Weiterlesen