Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Steffen Zillich

Parlamentarischer Geschäftsführer
Sprecher für Haushaltspolitik

Direkt gewählt im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Wahlkreis 4

Mitglied der Ausschüsse:

  • Hauptausschuss
  • Unterausschuss Vermögensverwaltung
  • Unterausschuss Beteiligungsmanagement und -controlling

Zur Person:

Ich wurde 1971 in Berlin geboren und lebe seitdem in dieser aufregenden Stadt. Ich bin verheiratet und habe einen kleinen Sohn. Seit vielen Jahren engagiere ich mich im Abgeordnetenhaus für eine lebenswerte und soziale Stadt zuletzt insbesondere in den Bereichen Finanz- und Bildungspolitik. Seit 2014 bin ich parlamentarischer Geschäftsführer der Linksfraktion. Als Mitglied im Hauptausschuss streite ich dafür, dass der Sanierungsstau angegangen und die Verwaltung vernünftig ausgestattet wird und mehr Geld aus dem Landeshaushalt zur Verfügung gestellt wird, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.

Kontakt

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252571
zillich@linksfraktion.berlin


Bürgerbüro:
Weidenweg 17
10249 Berlin
☎ +49.30.42801476
buero@zillich.berlin

Öffnungszeiten:
Di + Do: 10 - 18 Uhr
Fr: 10 - 13 Uhr

www.steffen-zillich.de

Für die Presse


Städtischer Wohnungsbau: Beitrag für ein soziales Wachstum reicht nicht

Wohnungsbaugesellschaften planen rund 28.000 Wohnungen und 12 modulare Unterkünfte Weiterlesen


Der Denkmalschutz kann nur gewinnen

Verzicht des Bundes auf den Bau des Einheits- und Freiheitsdenkmals Weiterlesen


Koalition beschädigt Amt des Datenschutzbeauftragten

SPD und CDU legen offenbar keinen Wert auf Kompetenz Weiterlesen


Mietenvolksbegehren: SPD und CDU zum Handeln gezwungen

Wir beglückwünschen das Mietenvolksbegehren zu seinem Erfolg Weiterlesen

Termine

Plenarreden


„Campus für Demokratie“ in Lichtenberg auf den Weg bringen

24. Sitzung, 22. März 2018 Steffen Zillich (LINKE): Frau Präsidentin! Sehr geehrte Damen und Herren! Bereits im Jahr 2009 hat das Berliner Abgeordnetenhaus einen Beschluss gefasst, in dem die Gründung eines Zentrums für Widerstand und Oppositionsgeschichte gegen die SED-Diktatur in Berlin angeregt worden ist. Damals sollte dies bereits unter... Weiterlesen


Öffentliche Grundstücke für soziale Stadtentwicklung nutzen

Wir brauchen Mieterschutz. Wir brauchen mehr öffentliches Eigentum, und wir brauchen natürlich Neubau. Wir brauchen nicht irgendwelchen Neubau, sondern Neubau für die Mieterinnen und Mieter, die sich auf dem Wohnungsmarkt nicht frei versorgen können, und das ist eine sehr breite Bevölkerungsschicht. Weiterlesen


Berlin bereitet sich auf „30 Jahre friedliche Revolution“ vor

Uns geht es darum, dass die Erinnerung an diejenigen wachgehalten wird, die dieses Ereignis vorbereitet haben und sich in der DDR im Bewusstsein der damit verbundenen Risiken entschieden haben, politische Opposition zu leisten. Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Formel-E-Rennen 2017

Drucksache 18 / 10 232 - Was ist dem Senat bezüglich der Planungen eines erneuten Formel-E-Rennens auf der Karl-Marx-Allee 2017 bekannt? Weiterlesen


Aufarbeitung von Cum/Ex-Fällen durch die Finanzverwaltung

Drucksache 18 / 10 135 - Wie viele Fälle, die im Zusammenhang mit Cum/Ex-Geschäften stehen könnten, wurden seit 2005 wann durch die Berliner Finanzämter gemeldet? (Bitte nach Anzahl und Jahr aufschlüsseln.) Weiterlesen