Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Katrin Seidel

(ehemals Möller)

Stellv. Fraktionsvorsitzende
Sprecherin für Kinder-, Jugend- und Familienpolitik, Verbraucherschutz

Über die Landesliste gewählt

Mitglied der Ausschüsse:

  • Bildung, Jugend und Familie
  • Verfassungs- und Rechtsangelegenheiten, Geschäftsordnung, Verbraucherschutz, Antidiskriminierung

Zur Person:

Ich wurde 1967 in Grevesmühlen geboren und lebe seit 1992 in meiner Wahlheimat Berlin. Nachdem ich in Rostock und Greifswald als Erzieherin berufstätig war, habe ich hier Erziehungswissenschaften/Sozialpädagogik studiert und meinen Abschluss als Diplom-Pädagogin gemacht. Ich habe dann in den stationären und ambulanten Hilfen zur Erziehung gearbeitet, zum Beispiel in der Familienhilfe. Schnell wurde mir klar, dass es in diesem Bereich bis heute an Geld und an Zeit fehlt für die Menschen, die Unterstützung brauchen. Ich wurde Betriebsrätin und trat in die Gewerkschaften GEW und verdi ein. 2006 trat ich in DIE LINKE ein. Seit 2011 bin ich Mitglied des Abgeordnetenhauses, wo ich mich für ein familienfreundliches Berlin und gegen Kinderarmut engagiere.

Kontakt

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252580
seidel@linksfraktion.berlin

www.katrinseidel.berlin

Bürgerbüro Bluhm-Seidel-Wolf:
Erich-Weinert-Straße 6
10439 Berlin
☎ +49.30.22494577
post@katrinseidel.berlin
Bürgerbüro Bluhm-Seidel-Wolf

Öffnungszeiten:
Mo: 10 - 12 Uhr, Mi: 10 - 12 und 13 - 16 Uhr, Do: 16 - 19 Uhr und nach Vereinbarung

Ich unterstütze:

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Sprechstunden

  1. Katrin Seidel
    12:00 Uhr
    Berlin, Bürgerbüro Bluhm – Seidel – Wolf

    Sprechstunde mit Katrin Seidel

    regelmäßig einmal im Monat, immer Dienstag, 12-13 Uhr mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. Katrin Seidel
    12:00 Uhr
    Berlin, Bürgerbüro Bluhm – Seidel – Wolf

    Sprechstunde mit Katrin Seidel

    regelmäßig einmal im Monat, immer Dienstag, 12-13 Uhr mehr

    In meinen Kalender eintragen

Für die Presse


Rot-Rot-Grün gegen Energiearmut und Stromsperren

Gemeinsame Presseerklärung der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus Weiterlesen


Schwerpunkte im neuen Haushalt für Bildung, Jugend und Familie

Gemeinsame Presseerklärung von SPD, LINKE und Bündnis 90/Grünen Weiterlesen


Ein Umdenken in der Tarifpolitik der TdL ist notwendig

Warnstreik der Erzieherinnen und Erzieher Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Kitaausbau 2020 – Tagespflege

Drucksache 18 /23 682 - Wie unterstützt und fördert das Land Berlin den Ausbau von Plätzen in der Kindertagespflege? Weiterlesen


Kinderarmut in Berlin – 2019

Drucksache 18/23407 - Wie viele Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 7, 8 bis unter 14 und 14 bis unter 18 lebten Ende des Jahres 2019 in Haushalten/Bedarfsgemeinschaften von Bezieherinnen und Beziehern von ALG II? (bitte nach Bezirken aufschlüsseln) Weiterlesen


Tarifgerechtigkeit in Berliner Kitas

Drucksache 18 /22 612 - Wie viele pädagogische Fachkräfte sind gegenwärtig in Berliner Kitas beschäftigt (bitte aufschlüs-seln nach Kitas freier Träger und Kita-Eigenbetrieben)? Weiterlesen

Plenarreden


"Original Play" in Berlin untersagen

48. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 31. Oktober 2019 Zu „Original Play“ in Berlin untersagen (Priorität der Fraktion der FDP) Katrin Seidel (LINKE): Sehr geehrte Frau Präsidentin! – Sehr geehrte Damen und Herren! Es geht heute um ein wirklich wichtiges Thema, den Kinderschutz in Einrichtungen. Gerüchte, Herr Fresdorf, und... Weiterlesen


Jugendförder- und Beteiligungsgesetz beschlossen

Mit dem neuen Gesetz werden Angebote für Kinder und Jugendliche in ganz Berlin endlich nach vereinbarten Standards finanziert. Zudem bekommen die Kinder und Jugendlichen das Recht, selbst über die Angebote der Bezirke mitzubestimmen. Weiterlesen


Kindertagespflege fördern, ausbauen und besser vergüten

41. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 9. Mai 2019 Katrin Seidel (LINKE): Sehr geehrte Damen und Herren! Frau Präsidentin! Die Koalition will die Angebote der Kindertagespflege und der ergänzenden Kinderbetreuung attraktiver machen. Wir haben unverändert einen hohen Bedarf an Kitaplätzen und Plätzen in der Kindertagespflege. Die... Weiterlesen