Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Regina Kittler

Stellv. Fraktionsvorsitzende
Sprecherin für Schule, Kultur

Über die Landesliste gewählt

Mitglied der Ausschüsse:

  • Bildung, Jugend und Familie
  • Kulturelle Angelegenheiten

Zur Person:

Ich bin Jahrgang 1955, aufgewachsen im Prenzlauer Berg und seit 1978 Diplomlehrerin für Mathematik und Geographie, seit 2003 Studienrätin. 1978 habe ich im gerade entstehenden Stadtbezirk Marzahn die erste Oberschule mit aufgebaut und blieb dem Bezirk in verschiedenen Schulen bis 2011 treu. Nach wie vor ist mir meine aktive Mitarbeit in der GEW wichtig. Ich kenne viele Seiten von Marzahn – mehr als 30 Jahre wohne ich nun schon im Wahlkreis. Von 1999 bis 2011 war ich Mitglied der BVV in unserem Bezirk und dort unter anderem haushaltspolitische Sprecherin der Linksfraktion. 2011 wurde ich im Wahlkreis 4 für Marzahn-Süd, Biesdorf und Friedrichsfelde-Ost direkt in das Abgeordnetenhaus von Berlin gewählt, 2016 zog ich über die Landesliste wieder ein. Mit meiner Arbeit im Parlament setzte ich mich besonders für die Verbesserung der Lern- und Lehrbedingungen in den Schulen ein.

Kontakt

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252545
 kittler@linksfraktion.berlin
 

Abgeordnetenbüro Kittler/Schmidt:
Helene-Weigel-Platz 7
12681 Berlin
☎ +49.30.54980322
buero@regina-kittler.de
Abgeordnetenbüro Regina Kittler/Manuela Schmidt

Öffnungszeiten: Mo: 15 - 18 Uhr, Di: 10 - 12 Uhr,  Mi: 14 - 16 Uhr, Fr: 10 - 12 Uhr

www.regina-kittler.de

Termine

Sprechstunden

Keine Nachrichten verfügbar.

Für die Presse


Gemeinsame Erklärung der kulturpolitischen Sprecher*innen der Fraktionen DIE LINKE

Für die Kultur- und Veranstaltungsbranche ist der „Lockdown light“ keinesfalls light, sondern bedeutet für die Beschäftigten eine zunehmende Verschärfung und Gefährdung ihrer beruflichen Existenz. Weiterlesen


Zuschuss für Soloselbständige kommt - endlich!

Beim Treffen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder heute im Kanzleramt, sollen auch Anpassungen der bestehenden Corona-Überbrückungshilfen beschlossen werden, unter anderem der sogenannte „Unternehmer*innenlohn“. Weiterlesen


Konjunkturpaket und Wirtschaftshilfen an die spezifischen Bedarfe von Kulturschaffenden anpassen

Gemeinsame Pressemitteilung der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Nachfrage zur Schriftlichen Anfrage „Ergänzende Förderung und Betreuung in der Grundstufe“ und Antwort des Senats vom 27.01.2021 (Drs. 18 /26 205)

Drucksache 18 /26 922 - Wie berechnen sich die Mehr-Nachfrage und der Personal-Mehrbedarf im eFöB-Bereich in den zwei Schuljahren nach Einführung der Elternkostenbeteiligungsfreiheit und Wegfall der Bedarfsprüfung für die Klassenstufen 1 und 2, wenn der übliche jährliche Schülerzahlaufwuchs herausgerechnet wird? (Bitte Aufwuchs beziffern und... Weiterlesen


Neubau eines Oberstufenzentrums für Sozialberufe in Biesdorf

Drucksache 18 /26 831 - Wie ist der aktuelle Stand zur Planung und Errichtung eines neuen Oberstufenzentrums am Standort Alt-Biesdorf? Weiterlesen


Neubau der Grundschule in Haltoner Straße und der Bruno-Baum-Straße

Drucksache 18 /26 830 - Wie ist der aktuelle Planungs- und Umsetzungsstand der Schaffung und Errichtung des zukünftigen Grundschulstandortes in der Haltoner Straße? Weiterlesen

Plenarreden


Kultur: Öffnungen nur unter Bedingungen des Gesundheitsschutzes

74. Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses, 25. Februar 2021 Zu "Perspektiven für die Wiedereröffnung von Museen in Berlin" (Priorität der AfD-Fraktion) Regina Kittler (LINKE): Sehr geehrter Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren! Der Senat wird durch diesen Antrag aufgefordert, die Museen unter bestimmten Bedingungen wieder zu öffnen. –... Weiterlesen


Präsenzunterricht erst, wenn Bedingungen es erlauben

70. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 14. Januar 2021  Zu "Der Regierende Bürgermeister muss handeln: Bildungspolitischer Neuanfang nach Schulöffnungsdesaster, Führung in der Pandemie und durch die Krise sicherstellen, Gesundheit und Bildung für unsere Kinder und Eltern gewährleisten" (Priorität der Fraktion der CDU) Regina Kittler... Weiterlesen


Schulöffnungen nicht zum Lotteriespiel um Gesundheit machen

"Ich verstehe diese Entscheidung nicht und ich kann sie nicht unterstützen." sagt Regina Kittler zur Entscheidung der Bildungsverwaltung, die Schulen ab dem 11. Januar wieder schrittweise zu öffnen. "Es wäre verantwortungsvoll, die Schulen bis zu den Ferien zuzulassen und danach mit Wechselunterricht zu beginnen bis wir Inzidenzen unter 50 haben." Weiterlesen