Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Tobias Schulze

Vorstandsmitglied
Sprecher für Wissenschaft und Forschung, Netzpolitik, Digitale Verwaltung

Über die Landesliste gewählt

Mitglied der Ausschüsse:

  • Europa- und Bundesangelegenheiten, Medien
  • Wissenschaft und Forschung
  • Kommunikationstechnologie und Datenschutz

Zur Person:

Ich bin 1976 in Wernigerode geboren, verheiratet und Vater zweier kleiner Kinder. Gelernt habe ich den schönen Beruf des Buchhändlers, bevor ich Literatur- und Politikwissenschaft an der FU Berlin studierte. Politik mache ich seit meiner Jugend, lange im Engagement gegen Nazis und Rechtsextremismus – später wurden meine Spezialgebiete die Bildungs- und Wissenschaftspolitik. 1999 wurde ich Mitglied der PDS, heute DIE LINKE. Noch während meines Studiums arbeitete ich ab 2006 als Referent für Hochschulpolitik der damaligen PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Nach meinem Abschluss wurde ich Referent für Forschungs- und Innovationspolitik der Linksfraktion im Bundestag sowie ab 2013 Referent der Parlamentarischen Geschäftsführerin Dr. Petra Sitte. 2016 kandidierte ich im Wedding und wurde über die Landesliste in das Berliner Abgeordnetenhaus gewählt. 2016 wurde ich stellvertretender Vorsitzender der Berliner LINKEN.

Kontakt

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252557
schulze@linksfraktion.berlin


Sprengbüro:
Tegeler Straße 39
13353 Berlin (Wedding)
buero.schulze@linksfraktion.berlin
☎ +49.30.54713449
@sprengbuero

Öffnungszeiten:
Di + Do: 10 - 15 Uhr, Mi: 13 - 18 Uhr, und nach Vereinbarung,
Mietensprechstunde:
2.+ 4. Di im Monat: 12 - 14 Uhr

 

www.tobiasschulze.berlin

Für die Presse


Rot-Rot-Grün stärkt Digitalisierung:

Cybersicherheit, Hackathon und Videokonferenzen zur Vermeidung von Flugreisen finanziert Weiterlesen


Linksfraktion wählt neuen Vorstand

Die Fraktion DIE LINKE im Berliner Abgeordnetenhaus hat auf ihrer heutigen Fraktionssitzung turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Weiterlesen


Das BAföG muss sozial gerechter gestaltet werden

Gemeinsame Presseerklärung der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus Weiterlesen


Exzellente Forschung durch gute Arbeitsbedingungen sichern

Gemeinsame Presseerklärung der SPD-Fraktion, der Fraktion DIE LINKE und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Semesterticket Neuverhandlungen

Drucksache 18/20214 - In welchem Stadium befinden sich aktuell die Verhandlungen zu den Semesterticketverträgen der Berliner Hochschulen? Weiterlesen


Pässe von Amazon & Co.? Wie steht der Berliner Senat zu GovTech?!

Drucksache 18/19911 - Was versteht der Berliner Senat unter GovTech-Anwendungen? Weiterlesen


Antidiskriminierungsmanagement an Berliner Hochschulen

Drucksache 18/18698 - Gibt es Antidiskriminierungsbeauftrage an den einzelnen Berliner Hochschulen? Bitte schlüsseln Sie die Antworten zu sämtlichen –auch den folgenden –Fragen nach Hochschulen auf. Weiterlesen

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Plenarreden


Gute Arbeit in der Wissenschaft schaffen

Rede von Tobias Schulze: Der höchstqualifizierte Bereich des öffentlichen Sektors, nämlich unsere Wissenschaftslandschaft, ist zugleich der mit den schlechtesten Arbeitsbedingungen. Das ist eine Schande. Mit der kommenden Novelle des Hochschulgesetzes wollen wir weitere Schritte gehen, um die Personalstruktur in der Wissenschaft zu modernisieren.... Weiterlesen


Bündelung von E-Government-Vorhaben

41. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 9. Mai 2019 Tobias Schulze (LINKE): Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Worüber reden wir jetzt hier eigentlich? Es geht um die Einrichtung der FITKO. Ich weiß nicht, wer von Ihnen weiß, was die FITKO ist – wahrscheinlich kaum jemand, außer denen, die jetzt gleich reden müssen. Die... Weiterlesen


Online An- und Abmeldungen von Wohnungen

40. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 4. April 2019 Tobias Schulze (LINKE): Herr Lenz! Jetzt haben Sie ganz viel zu den Dokumentenprüfgeräten gesagt und ganz wenig zu den Bürgerämtern. Interessant war die Anhörung zu den Dokumentenprüfgeräten mit dem Hauptpersonalrat ja schon, weil der sehr deutlich gesagt hat, dass der ganze Vorgang... Weiterlesen