Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Tobias Schulze

Stellv. Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Wissenschaft und Forschung, Netzpolitik, Digitale Verwaltung

Über die Landesliste gewählt

Mitglied der Ausschüsse:

  • Europa- und Bundesangelegenheiten, Medien
  • Wissenschaft und Forschung
  • Kommunikationstechnologie und Datenschutz

Zur Person:

Ich bin 1976 in Wernigerode geboren, verheiratet und Vater zweier kleiner Kinder. Gelernt habe ich den schönen Beruf des Buchhändlers, bevor ich Literatur- und Politikwissenschaft an der FU Berlin studierte. Politik mache ich seit meiner Jugend, lange im Engagement gegen Nazis und Rechtsextremismus – später wurden meine Spezialgebiete die Bildungs- und Wissenschaftspolitik. 1999 wurde ich Mitglied der PDS, heute DIE LINKE. Noch während meines Studiums arbeitete ich ab 2006 als Referent für Hochschulpolitik der damaligen PDS-Fraktion im Abgeordnetenhaus. Nach meinem Abschluss wurde ich Referent für Forschungs- und Innovationspolitik der Linksfraktion im Bundestag sowie ab 2013 Referent der Parlamentarischen Geschäftsführerin Dr. Petra Sitte. 2016 kandidierte ich im Wedding und wurde über die Landesliste in das Berliner Abgeordnetenhaus gewählt. 2016 wurde ich stellvertretender Vorsitzender der Berliner LINKEN.

Kontakt

Im Abgeordnetenhaus:
☎ +49.30.23252557
schulze@linksfraktion.berlin


Sprengbüro:
Tegeler Straße 39
13353 Berlin (Wedding)
buero.schulze@linksfraktion.berlin
☎ +49.30.54713449
@sprengbuero

Öffnungszeiten:
Di - Do: 10 - 16 Uhr und nach Vereinbarung
Mietensprechstunde:
2.+ 4. Di im Monat: 12 - 14 Uhr

 

https://tobiasschulze.berlin

Für die Presse


CFM 2019 in öffentliches Eigentum überführen

Gemeinsame Presseerklärung von SPD, LINKE und Bündnis 90/Grünen Weiterlesen


Schwerpunkte im neuen Haushalt für Wissenschaft

Gemeinsame Presseerklärung von SPD, LINKE und Bündnis 90/Grünen Weiterlesen


Die neuen Hochschulverträge

Ein starkes Signal für eine dem Gemeinwohl verpflichtete Wissenschaftspolitik Weiterlesen


Demokratisierung der Berliner Hochschulen: Arbeitsgruppe startet

Gemeinsame Presseerklärung von SPD, LINKE und Bündnis 90/Grünen Weiterlesen

Anfragen (pdf)


Home Office in der Berliner Verwaltung

Drucksache 18 /24 442 - Auf wie viele bestehende Mobil-, Tele-und Heimarbeitsplätze mit Zugriff über Server bzw. VPN konnte die Senatsverwaltung Anfang März 2020 zurückgreifen? Weiterlesen


Stand der Reaktivierung des Grundstücks Putbusser Straße 12 für die Schulnutzung

Drucksache 18 /24 339 - In wessen Fachvermögen befindet sich das Grundstück Putbusser Straße 12 derzeit? Weiterlesen


Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Berliner Studierenden

Drucksache 18/23896 - Wie viele BAföG-Anträge wurden insgesamt von Studierenden pro Monat seit Februar 2020 bis ein-schließlich Juni 2020 in Berlin gestellt? Wie viele davon waren Erstanträge? Weiterlesen

Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Plenarreden


Zukunftsfähige Open-Source-Strategie für Berliner Verwaltung entwickeln

52. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 16. Januar 2020 Zu "Mehr digitale Souveränität für Berlin wagen und Technologieabhängigkeit abbauen" (Antrag der Fraktion der FDP) Tobias Schulze (LINKE): Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Ja, wir müssen weg von der einseitigen Abhängigkeit von Microsoftprodukten in der öffentlichen... Weiterlesen


Haushalt 20/21: Wissenschaft und Forschung

51. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 12. Dezember 2019 Zu Haushaltsberatungen: Einzelplan 03, Kapitel  03 30 Wissenschaft 03 40 Forschung 03 91 Sekretariat der Kultusministerkonferenz Tobias Schulze (LINKE): Lieber Kollege Grasse! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Werte Frau Präsidentin! Die 5 000 Wohnheimplätze werden kommen. Sie... Weiterlesen


Neue Regeln für die Vergabe von Studienplätzen

47. Sitzung des Abgeordnetenhauses von Berlin, 26. September 2019 lfd. Nr. 6 B: Gesetz zur Umsetzung des Staatsvertrages über die Hochschulzulassung Tobias Schulze (LINKE): Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Ich wollte eigentlich etwas zu den Details des Gesetzes sagen, aber die Rede des Kollegen Hausmann fordert mich jetzt doch... Weiterlesen